Grüne stürzen auf 6 Prozent ab – Einzug in den Bundestag ist in Gefahr

Die Situation für die Grünen wird immer heikler: In einer repräsentativen Umfrage des Instituts YouGov im Auftrag des RedaktionsNetzwerks Deutschland (RND) verlieren die Grünen einen Prozentpunkt und liegen somit auf 6 Prozent. Der Einzug in den Bundestag ist damit in Gefahr.

49 Prozent der Bürger wünschen sich, dass die nächste Bundesregierung erneut von CDU und CSU angeführt wird.

Dies sind zwei Prozentpunkte mehr als im Mai, wie eine aktuelle Umfrage des ARD-Deutschlandtrends ergab. 38 Prozent wollen demnach eine SPD-geführte Regierung, das sind ebenfalls zwei Punkte mehr.

In der Sonntagsfrage bleibt die Union mit 39 Prozent stärkste Kraft. Die SPD gewinnt einen Punkt hinzu und erreicht 24 Prozent.

Grüne stürzen weiter ab

Unterdessen wird die Situation für die Grünen vor der nächsten Bundestagswahl immer heikler: In einer repräsentativen Umfrage des Instituts YouGov im Auftrag des RedaktionsNetzwerks Deutschland (RND) verlieren die Grünen einen Prozentpunkt und sind nun mit 6 Prozent stark hinter den Linken, der AfD (plus 1 Prozentpunkt) und der FDP mit jeweils 9 Prozent abgeschlagen.

Insgesamt kommt Schwarz-Gelb somit auf 47 Prozent.

Die Grünen hingegen liegen nur noch einen Prozentpunkt über der kritischen Einzugsgrenze für den Bundestag. Zudem lehnt die Mehrheit der Deutschen ein Regierungsbündnis aus SPD, Grünen und Linkspartei mit nur noch 15 Prozent Zustimmung ab.

Das Meinungsforschungsinstitut YouGov führte die Umfrage in der Zeit vom 4. August bis 8. August durch – mit 1999 Beteiligten. (dpa/so)