Merkel spricht Afghanistans Präsidenten nach Anschlägen Mitgefühl aus

Die Nachrichten von den "neuerlichen terroristischen Anschlägen in Kabul haben mich zutiefst erschüttert", schrieb Bundeskanzlerin Angela Merkel dem afghanischen Präsidenten.

Binnen einer Woche wurden in Afghanistans Hauptstadt Kabul drei Anschläge verübt. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat am Montag dem afghanischen Präsidenten Aschraf Ghani ihr Mitgefühl ausgesprochen. Die Nachrichten von den „neuerlichen terroristischen Anschlägen in Kabul haben mich zutiefst erschüttert“, schrieb Merkel am Montag in einem Kondolenztelegramm.

„Seien Sie versichert, dass Deutschland im Kampf gegen die terroristische Gefahr weiterhin an der Seite Afghanistans steht.“

Bei einem Angriff mutmaßlicher Extremisten auf eine Militäreinrichtung in Kabul wurden am Montag mindestens elf afghanische Soldaten getötet und 16 weitere verletzt. (afp)

Kommentieren
Werte Leserinnen und Leser,
NEU: Unsere Kommentarfunktion bleibt wieder rund um die Uhr geöffnet.
WIE BISHER: Alle Kommentare durchlaufen eine Moderation.
ABER: nur von 9 - 12 Uhr, von 15 - 18 Uhr und von 20 - 22 Uhr
ist sie mit einem Moderator besetzt und nur dann werden Ihre Kommentare freigeschaltet - so viele wie möglich. Ihre Kommentare sind uns willkommen, bitte lesen Sie vorher die Netiquette HIER.

Ihre Epoch Times-Redaktion