Zum siebten Mal in Folge: „Forbes“ kürt Merkel erneut zur mächtigsten Frau des Jahres

Erneut wurde Kanzlerin Angela Merkel im US-Magazin „Forbes“ zur mächtigsten Frau des Jahres gekürt. Auf dem zweiten Platz landete die britische Premierministerin Theresa May.

Das US-Magazin „Forbes“ hat Bundeskanzlerin Angela Merkel zum siebten Mal in Folge zur mächtigsten Frau des Jahres gekürt.  Die CDU-Politikerin „hält ihren Platz nach einem Sieg in einer heftig umkämpften Wahl“, schreibt die Zeitschrift.

Auf dem zweiten Platz landete als Neueinsteigerin Großbritanniens Premierministerin Theresa May. Sie habe ihr Land mit dem Austritt aus der Europäischen Union durch eine „historische und komplexe“ Situation für Großbritannien geführt, so das Magazin.

Melinda Gates belegt Platz drei. Sie gründete gemeinsam mit ihrem Ehemann Bill Gates die „Bill & Melinda Gates Foundation“ – die größte Privat-Stiftung der Welt.

Die Demokratin Hillary Clinton, die Donald Trump in der US-Präsidentenwahl unterlag, rutschte vom zweiten auf den 63. Platz der jährlichen Rangliste ab. Trumps Tochter und Beraterin Ivanka landete auf dem 19. Platz. (dpa/so)

Schlagworte

, , ,
Kommentieren
Werte Leserinnen und Leser,
hier werden von unseren Moderatoren freigegebene Kommentare veröffentlicht! Wir werden sie so schnell wie möglich freischalten - täglich zwischen 7 und 22 Uhr. Wir bitten um Ihr Verständnis und bedanken uns für konstruktive Ergänzungen, Anregungen, über kritische Anmerkungen und auch über Humor.

Ihre Epoch Times-Redaktion