Autobauer Renault verbucht im ersten Halbjahr neuen Verkaufsrekord

Mehr als die Hälfte der Verkäufe wurde in Europa getätigt. Der Absatz legte weltweit zu, besonders deutlich im Asien-Pazifik-Raum mit einem Plus von knapp 51 Prozent.

Der französische Autobauer Renault hat im ersten Halbjahr 2017 knapp 1,9 Millionen Fahrzeuge verkauft und damit mehr als jemals zuvor. „Mit mehr als 1,88 Millionen in einem Halbjahr verkauften Fahrzeugen haben wir einen neuen Rekord aufgestellt“, sagte Verkaufsdirektor Thierry Koskas am Montag in Paris. Die Verkaufszahlen stiegen demnach um 10,4 Prozent.

Besonders deutlich legte der Absatz im Asien-Pazifik-Raum zu

Mehr als die Hälfte der Verkäufe wurde in Europa getätigt. Der Absatz legte weltweit zu, besonders deutlich im Asien-Pazifik-Raum mit einem Plus von knapp 51 Prozent. Im Iran wurde die Zahl der verkauften Fahrzeuge verdoppelt.

Der Anteil am Weltmarkt stieg den Angaben zufolge auf 4,1 Prozent. Demnach konnten alle Marken des Konzerns – Renault, Dacia, Renault Samsung Motors und Lada – Verkaufszahlen und Marktanteile hinzugewinnen. (afp)