Bayern-Torwart Ulreich muss Training abbrechen

Der erste komplette Trainingstag des FC Bayern München in Katar hat mit einer Schrecksekunde begonnen. Torwart Sven Ulreich musste die Übungseinheit am Mittwochvormittag in Doha abbrechen.Der 29-Jährige verletzte sich beim Torwarttraining…

Der erste komplette Trainingstag des FC Bayern München in Katar hat mit einer Schrecksekunde begonnen. Torwart Sven Ulreich musste die Übungseinheit am Mittwochvormittag in Doha abbrechen.

Der 29-Jährige verletzte sich beim Torwarttraining offensichtlich an der Hand. Ulreich wurde zunächst behandelt und dann mit einem Golfwagen vom Trainingsplatz ins angrenzende Teamhotel gefahren. Eine genaue Diagnose gab es vor weiteren medizinischen Untersuchungen nicht. Aktuell wird der Mittelfinger seiner rechten Hand untersucht.

Ulreich wird auch in der ersten Phase der Rückrunde Kapitän Manuel Neuer im Münchner Tor vertreten müssen. Neuer befindet sich nach einem dritten Mittelfußbruch aktuell im Rehatraining. Einen Zeitpunkt für ein Comeback des Nationaltorhüters gibt es nicht. Ulreichs Stellvertreter wäre im Verletzungsfall Tom Starke. Der 36 Jahre alte Routinier hatte Ulreich bereits in der Bundesliga-Hinrunde in zwei Partien ersetzt.

Die ersten zwei Einheiten im Trainingslager fanden auch ohne Mats Hummels und Robert Lewandowski statt. Innenverteidiger Hummels kann wegen Adduktorenproblemen bislang nicht mit dem Team trainieren. Torjäger Lewandowski hat Probleme an der Patellasehne. (dpa)

Kommentieren
Werte Leserinnen und Leser,
NEU: Unsere Kommentarfunktion bleibt wieder rund um die Uhr geöffnet.
WIE BISHER: Alle Kommentare durchlaufen eine Moderation.
ABER: nur von 9 - 12 Uhr, von 15 - 18 Uhr und von 20 - 22 Uhr
ist sie mit einem Moderator besetzt und nur dann werden Ihre Kommentare freigeschaltet - so viele wie möglich. Ihre Kommentare sind uns willkommen, bitte lesen Sie vorher die Netiquette HIER.

Ihre Epoch Times-Redaktion