Ehrhoff geht von Ende seiner NHL-Karriere aus

Eishockey-Nationalspieler Christian Ehrhoff sieht für sich keine Zukunft in der nordamerikanischen Profiliga NHL. „Im Moment sieht es so aus, dass meine NHL-Karriere vorbei ist“, sagte der 34 Jahre alte gebürtige …

Eishockey-Nationalspieler Christian Ehrhoff sieht für sich keine Zukunft in der nordamerikanischen Profiliga NHL. „Im Moment sieht es so aus, dass meine NHL-Karriere vorbei ist“, sagte der 34 Jahre alte gebürtige Moerser, der 2003 mit den Krefeld Pinguinen Deutscher Meister wurde, der „Rheinischen Post“ (Dienstagausgabe). Zwar habe ihm ein Vertragsangebot der Boston Bruins vorgelegen, aber „sie haben mir gesagt, dass ich im Moment als siebter Verteidiger die Saison anfangen würde, da sie jungen Spielern Eiszeit geben möchten. Das ist nichts für mich, ich möchte spielen“.

Seit seinem Debüt am 9. Oktober 2003 im Trikot der San Jose Sharks hatte Ehrhoff 862 NHL-Partien absolviert, 81 Tore erzielt und 292 Treffer vorbereitet. Er stand 2011 mit den Vancouver Canucks im Stanley-Cup-Finale und verdiente in der Folgesaison mit zehn Millionen Dollar so viel wie kein anderer NHL-Verteidiger.

(dts Nachrichtenagentur)

Schlagworte

,