Live-Stream DEL Eishockey 12. Spieltag: Heute Augsburger Panther vs Adler Mannheim, Kölner Haie vs ERC Ingolstadt, Live-Übertragung auf Servus TV

Nach dem 11. Spieltag steht Adler Mannheim an der Tabellespitze. Red Bull München und Augsburger Panther folgen die weiteren Plätze.  Heute, Sonntag, den 19.10.2014 wird der 12. Spieltages der Eishockey-Bundesliga gestartet. Heute …

Nach dem 11. Spieltag steht Adler Mannheim an der Tabellespitze. Red Bull München und Augsburger Panther folgen die weiteren Plätze. 

Heute, Sonntag, den 19.10.2014 wird der 12. Spieltages der Eishockey-Bundesliga gestartet. Heute finden sieben Spiele statt: Hamburg Freezers vs Thomas Sabo Ice Tigers (14:30), EHC Red Bull München vs Straubling Tigers (16:30), Krefeld Pinguine vs Düsseldorfer EG (16:30), Augsburger Panther vs Adler Mannheim (16:30), Grizzly Adams Wolfgsburg vs Iserlohn roosters (16:30), Eisbären Berlin vs Schwenniger Wild Wings (16:30) und Kölner Haie vs ERC Ingolstadt.  
Kölner Haie gegen ERC Ingolstadt im Live-Stream
Härter, schneller, schärfer: Auch in der DEL-Saison 2014/15 überträgt ServusTV regelmäßig Top-Spiele aus der deutschen Eliteliga live!
Hier geht es zum Live-Stream des heutigen Spiels Kölner Haie vs ERC Ingolstadt über Servus TV
Preview: Kölner Haie gegen ERC Ingolstadt
"Finale reloaded": Mit dem Duell zwischen den Kölner Haien und Meister ERC Ingolstadt kommt es am Sonntag zum ersten Wiedersehen der beiden Vorjahres-Finalisten in der laufenden DEL-Saison – eine Partie, die vor allem durch die Entlassung von KEC-Coach Uwe Krupp in der vergangenen Woche unter besonderen Vorzeichen steht.
Im Rahmen der Übertragung präsentiert die Servus Hockey Night ein Exklusiv-Interview mit Kölns Ex-Trainer. Darin zeigt sich Krupp u.a. überwältigt von den vielen positiven Reaktionen aus dem Haie-Umfeld: "Ich bin eigentlich jemand, der immer etwas findet, was er sagen kann, aber dazu fehlen mir ehrlich gesagt die Worte. Ich muss das an die Mannschaft weitergeben. Es sind die Spieler, die den Job machen, die mitgezogen haben. Ein gutes Sprichwort im Englischen lautet ‚Good players make good coaches‘." Der zweifache Stanley-Cup-Sieger sieht sein Ex-Team gut aufgestellt: "Wir haben da eine Meister-Mannschaft stehen. Davon bin ich zu 100 Prozent überzeugt!"
Panther treffen am Rhein auch auf Ex-Trainer
Meister Ingolstadt präsentierte sich im bisherigen Verlauf der Saison noch sehr schwankend: Sechs glatten Siegen stehen vier klare Niederlagen gegenüber, darunter auch die deftige 1:9-Pleite bei den Thomas Sabo Ice Tigers vom 8. Spieltag. In der Partie am Sonntag geht es für die Panther nun gegen Ex-Trainer Niklas Sundblad. Dessen Einstand in Köln war nicht nur wegen der beiden Niederlagen am Wochenende wenig verheißungsvoll. Die Haie benötigen nach nun insgesamt sechs Pleiten in Folge dringend ein Erfolgserlebnis.
ServusTV-Experte Rick Goldmann: "Die Entlassung von Uwe Krupp war und ist für mich eine völlig unverständliche Entscheidung. Krupp war nicht nach Köln gekommen, um kurzfristig Erfolg zu haben. Er hatte ein klares Konzept, langfristige und nachhaltige Vorstellungen und hat die Mannschaft dementsprechend aufgebaut. Gerade bei Ingolstadt hat man in der vergangenen Saison gesehen, wie man mit Ruhe und Nachhaltigkeit zu Erfolg kommen kann. Für die Haie besteht nun vor allem Handlungsbedarf, den angerichteten Schaden in der Öffentlichkeit und vor allem bei den Fans möglichst klein zu halten bzw. zu reparieren. Die Mannschaft selbst ist stark genug und hat das Potenzial, um den Titel mitspielen zu können – wenn alle Spieler an Bord sind. Die Gesellschafter haben mit der Entscheidung gegen Krupp im Prinzip die Messlatte sehr hoch gelegt und damit dem Club einen Bärendienst erwiesen. Alles unter dem Titel wird in Zukunft in Köln nicht mehr gehen."
Moderator in der Kölner Eisarena ist Gerhard Leinauer, ihm zur Seite steht Experte Hans Zach – Jan Lüdeke und Rick Goldmann kommentieren.;(mz)
Quelle: del.org