Schlussapplaus in London. Im Vordergrund der Dirigent des Orchesters, Rutang Chen. (ET)

Prominenter Flötist: „Der wunderbarste Kontrapunkt”

Von 27. Februar 2008 Aktualisiert: 27. Februar 2008 19:20

LONDON/Großbritannien. Der berühmte britische Flötist William Bennett sagte, er sei fasziniert von der Mischung von chinesischen und westlichen Musikinstrumenten im Shen Yun Chinese Spectacular in London. Und er beschrieb das Trommeln als „am imponierendsten“.

„Ich mag die Erhu ganz besonders. Sehr berührend. Lieblich aber sehr hinreißend, am stimmigsten – am ungewöhnlichsten.“

„Ich konnte nicht recht herausfinden, wie sie funktioniert. Sie ist vergleichbar mit der Geige, aber ich kann nicht herausfinden, wie sie die Noten auf den zwei Saiten voneinander trennt. Ein sehr heikles, kluges Instrument.”

William Bennett ist auf Musik des Barock spezialisiert und auf Bachs kontrapunktische Fugen. Er zeichnete eine Parallele zwischen den verflochtenen Mustern der Tänzer im Shen Yun Chinese Spectacular und den miteinander verwobenen Melodien der kontrapunktischen Musik. „Ich war vorhin sehr beeindruckt davon, wie eine Menge Mönche in orangefarbenen Roben langsam heran schritten und die Damen kamen heran mit einem völlig anderen Tempo, sie schienen sich nicht einmal zu bewegen. Sie glitten einfach heran und das war der wunderbarste Kontrapunkt.“

William Bennett hat für die meisten nationalen Orchester Flöte gespielt und unterrichtet nun an der Royal Academy in London.

„Da gibt es eine witzige kurze Oboe mit einem Mundstück [suo-na] von der wollte ich mehr hören, davon habe ich noch nicht genug gehört“, sagte er in der Pause. „Ich werde voran suchen um etwas mehr zu hören und die chinesische Flöte mit der Membran macht von Zeit zu Zeit einen charmanten, brummenden Ton – die richtige, echte Flöte – und es war sehr interessant das zu hören.“

„Traumhaft anmutig” seien die Tänzer gewesen, „ich bin sehr beeindruckt von der Art, wie die Damen über den Boden gleiten ohne ihre Beine zu bewegen”, sagte er. „Sie sind reizend anzusehen – mit den elegantesten Bewegungen. All die Tänzer sind Profis. Sehr, sehr fantastische Bewegungen.“

Die Epoch Times Deutschland freut sich, als Medienpartner von Shen Yun – Chinese Spectacular ihren Leserinnen und Lesern einen exklusiven Einblick in ein einzigartiges Kulturereignis bieten zu können.

Auch in Deutschland und Österreich können Sie die beliebte und erfolgreiche Show auf ihrer Welttournee besuchen. Kartenbestellungen über www.ticketonline.com (Berlin, Hamburg), www.musikerlebnis.de (München) und www.stadthalle.com (Wien). Die Tourdaten:

Belgien

Antwerpen 26.02.2008 um 20:00 Uhr

Antwerpen 27.02.2008 um 15:00 Uhr

Antwerpen 27.02.2008 um 20:00 Uhr

Frankreich

Paris 29.02.2008 um 20:00 Uhr

Paris 01.03.2008 um 15:00 Uhr

Paris 01.03.2008 um 20:00 Uhr

Paris 02.03.2008 um 15:00 Uhr

Deutschland

Berlin 14.03.2008 um 20:00 Uhr

Berlin 15.03.2008 um 15:00 Uhr

Berlin 15.03.2008 um 20:00 Uhr

Berlin 16.03.2008 um 16:00 Uhr

Hamburg 17.03.2008 um 20:00 Uhr

München 18.04.2008 um 20:00 Uhr

München 19.04.2008 um 15:00 Uhr

Österreich

Wien 06.03.2008 um 19:30 Uhr

Wien 07.03.2008 um 19:30 Uhr

Info: www.shenyun.eu



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion