Symbolbild.Foto:  Daniel Karmann/dpa

Altenpflegerin wegen Vergewaltigung von zwei Heimbewohnerinnen vor Gericht

Epoch Times30. September 2019 Aktualisiert: 30. September 2019 12:41
Wegen der Vergewaltigung von zwei Heimbewohnerinnen muss sich eine 47-jährige Altenpflegerin vor dem Landgericht Ulm verantworten. Zum Prozessauftakt wurde die Öffentlichkeit von der Verhandlung ausgeschlossen, wie ein Gerichtssprecher mitteilte.

Wegen der Vergewaltigung von zwei Heimbewohnerinnen muss sich eine 47-jährige Altenpflegerin seit Montag vor dem Landgericht Ulm verantworten. Zum Prozessauftakt wurde die Öffentlichkeit von der Hauptverhandlung ausgeschlossen, wie ein Gerichtssprecher mitteilte. Die Angeklagte soll laut Staatsanwaltschaft vor gut zwei Jahren zweimal sexuelle Handlungen an den von ihr gepflegten Bewohnerinnen vorgenommen und Videos davon einer Onlinebekanntschaft geschickt haben.

Weitere Anklagevorwürfe gegen die 47-Jährige lauten unter anderem auf Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereichs durch Bildaufnahmen und vorsätzliche Körperverletzung. Für den Prozess beraumte die Ulmer Strafkammer zunächst vier Verhandlungstage bis zum 14. Oktober an. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN