Mallorca: 19-jähriger Deutscher spuckt Blut am Strand und stirbt

Von 24. August 2021 Aktualisiert: 24. August 2021 15:48
In Deutschland wird der Impfdruck von der Regierung weiter forciert, die Bedenken vieler Wissenschaftler zu Nebenwirkungen und möglichen Spätfolgen heruntergespielt. Gleichzeitig werden niedrigschwellige Angebote für weitere Massenimpfungen geschaffen.

Der Vorfall ereignete sich am Samstagabend, 21. August, gegen 18:45 Uhr. Ein junger Urlauber aus Deutschland war mit seiner Schwester an der Playa de Muro, nur wenige Kilometer von Port d’Alcúdia im Norden von Mallorca.

Die beiden Touristen waren gerade im Meer baden, als sie plötzlich aus dem Wasser kamen und die junge Frau einige Schritte vorauseilte und signalisierte, dass irgendetwas nicht stimmte. Ihr 19-jähriger Bruder klagte über Unwohlsein und verschwommener Sicht. Dann begann er stark zu husten und Blut zu spucken.

Nach Angaben von „Chronica Balear“ alarmierten mehrere Augenzeugen am Strand die Rettungsschwimmer von SPSalvament, deren Wachturm nur 50 Meter entfernt war. Als die Rettungskräfte vor Ort ankamen, brach der junge Mann zusammen. Er blutete stark aus dem Mund. Minuten später sei ein Krankenwagen gekommen.

Aufgrund der Situation wurde ein weiterer Spezial-Krankenwagen angefordert. Auch ein Arzt, der hier Urlaub machte, versuchte dem 19-Jährigen zu helfen, der offenbar einen Herz-Kreislauf-Stillstand hatte. Nach rund einer Stunde Wiederbelebungsversuchen wurde gegen 19:50 Uhr der Tod des jungen Touristen festgestellt.

Nach Angaben seiner Schwester hatte der 19-Jährige einen angeborenen Herzfehler, musste Medikamente einnehmen und stand unter ärztlicher Kontrolle. Auch sei er deswegen schon operiert worden. Er soll aber der Schwester nach ein normales Leben geführt haben.

Allerdings erklärte die junge Frau gegenüber den Rettungskräften, dass ihr Bruder nach der Corona-Impfung in Deutschland verschiedene Beschwerden hatte. Er ging daraufhin zum Arzt, der ihm versicherte, dass er keine gesundheitlichen Probleme habe. Daraufhin habe der junge Mann beschlossen, wie geplant nach Mallorca zu reisen.

Die Guardia Civil wurde mit der Untersuchung des Vorfalls beauftragt. Der Tod des jungen Deutschen soll nun mit einem forensischen Bericht geklärt werden.

Noch ist nicht bekannt, welche Art der Corona-Impfung der 19-Jährige erhalten hatte und inwieweit diese möglicherweise im Zusammenhang mit seinem Tod steht.

Anfang Juli aktualisierten die US-Gesundheitsbehörden ihre Datenblätter zu den mRNA-Präparaten von Moderna und BioNTech/Pfizer um Warnhinweise aufgrund von vermehrt aufgetretenen Herzmuskelentzündungen nach Impfungen – vor allem bei jungen Männern. Auch das deutsche Paul-Ehrlich-Institut meldete mehrere Fälle von plötzlichen Herzerkrankungen als Nebenwirkungen bei jüngeren Geimpften in Deutschland.



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Unsere Buchempfehlung

Alle Völker der Welt kennen den Teufel aus ihren Geschichten und Legenden, Traditionen und Religionen. Auch in der modernen Zeit führt er – verborgen oder offen – auf jedem erdenklichen Gebiet seinen Kampf gegen die Menschheit: Religion, Familie, Politik, Wirtschaft, Finanzen, Militär, Bildung, Kunst, Kultur, Medien, Unterhaltung, soziale Angelegenheiten und internationale Beziehungen.

Er verdirbt die Jugend und formt sich eine neue, noch leichter beeinflussbare Generation. Er fördert Massenbewegungen, Aufstände und Revolutionen, destabilisiert Länder und führt sie in Krisen. Er heftet sich - einer zehrenden Krankheit gleich - an die staatlichen Organe und die Gesellschaft und verschwendet ihre Ressourcen für seine Zwecke.

In ihrer Verzweiflung greifen die Menschen dann zum erstbesten „Retter“, der im Mantel bestimmter Ideologien erscheint, wie Kommunismus und Sozialismus, Liberalismus und Feminismus, bis hin zur Globalisierungsbewegung. Grenzenloses Glück und Freiheit für alle werden versprochen. Der Köder ist allzu verlockend. Doch der Weg führt in die Dunkelheit und die Falle ist bereits aufgestellt. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion