Raketentest in Nordkorea am 14. Januar 2022.Foto: ANTHONY WALLACE/AFP via Getty Images

Nordkorea feuert „unbekanntes Projektil“ ab

Epoch Times14. Januar 2022 Aktualisiert: 14. Januar 2022 11:54

Bei dem mutmaßlich dritten Raketentest in gut einer Woche hat Nordkorea am Freitag ein „unbekanntes Projektil“ abgefeuert. Der südkoreanische Generalstab teilte mit, Nordkorea habe ein „unbekanntes Projektil“ in Richtung Osten abgeschossen. Die japanische Küstenwache erklärte, sie habe „um 14.55 Uhr (Ortszeit, 06.55 MEZ) den Start einer mutmaßlich ballistischen Rakete oder von Raketen“ beobachtet.

Ein Sprecher der Küstenwache sagte der Nachrichtenagentur AFP, es sei noch unklar, wo die Rakete niedergegangen sei und ob es sich um ein Objekt oder mehrere gehandelt habe.

Trotz internationaler Sanktionen wegen seines Atomwaffenprogramms hat Pjöngjang nach eigenen Angaben am 5. und am 11. Januar Hyperschallraketen getestet. Der zweite Test war von Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un persönlich beaufsichtigt worden.

Hyperschall-Raketen können mehr als die fünffache Schallgeschwindigkeit erreichen und sind im Flug manövrierfähig. So sind sie für die herkömmliche Luftabwehr schwer auszumachen und abzufangen. Erstmals hatte Nordkorea im vergangenen Jahr den erfolgreichen Test einer Hyperschall-Rakete gemeldet.

Die USA verhängten daraufhin am Mittwoch Sanktionen gegen fünf Nordkoreaner, die für das Beschaffen von Gütern für die nordkoreanischen Massenvernichtungswaffen- und Raketenprogramme verantwortlich sind. (afp/dl)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion