Ankunft vor dem Weißen Haus in Washington. Manche Kongressmitglieder blieben fern.Foto: AP Photo/J. Scott Applewhite

US-Kongressmitglied: Das chinesische Regime ist ein „Verbrecherregime“

Epoch Times20. Januar 2011 Aktualisiert: 20. Januar 2011 13:43

Während Hu Jintao bei der Pressekonferenz im Weißen Haus sehr diplomatisch behandelt wurde, hielt sich ein Mitglied des Kongresses nicht zurück. Andere Kongressmitglieder distanzierten sich deutlich von Hu.

Der Vertreter Kaliforniens, Dana Rohrabacher, bezeichnete am Mittwochmorgen das chinesische Regime als Verbrecherregime. In der Talk-Show „Parker-Spitzer“ am Mittwochabend auf CNN, erklärte Rohrabacher, was er meinte.

Rohrabacher sagte über Chinas Regierung: “Das ist ein Verbrecherregime, das sein eigenes Volk ermordet; und so sollte es auch behandelt werden sonst werden sie keinen Respekt vor uns haben.“

“Es gab keine Reformen in China, überhaupt keine freiheitlichen Reformen. Es gibt keine Meinungsfreiheit, keine Pressefreiheit oder Versammlungsfreiheit, keine Oppositionsparteien. Jeder, der sein Haupt erhebt wird sofort ins Gefängnis gesperrt.“

Rohrabacher sagte, „die fortgesetzte Unterdrückung der Religion“ sei das schlimmste Kapitel in der Geschichte der Menschenrechte in China.

Als besonderes Beispiel, verwies er auf die Behandlung der Falun Gong-Praktizierenden.

“Falun Gong-Praktizierende werden zu Tausenden in die Gefängnisse gesperrt und dort zu Tode geprügelt, um ihre Organe stehlen und verkaufen zu können. Grausamer geht es nicht mehr“, sagte das Kongressmitglied.

Er führte weiter aus, dass Falun Gong nur ein Beispiel sei und führte auch „die Unterdrückung der Tibeter, Uiguren und anderer Gruppen in China“ an.

Während Rohrabachers Ausführungen bemerkenswert offen waren, signalisierten auch andere Kongressmitglieder ihr Missbehagen mit Hu Jintaos Besuch.

Der Sprecher des Hauses (Kongress), John Boehmer, der Mehrheitsführer des Senats, Harry Reid, und der Minderheitenführer, Mitch McConnell, sagten alle ihre Teilnahme am Staatsbankett im Weißen Haus am Mittwochabend ab. (red)

Originalartikel auf Englisch: US Congressman: Chinese Regime a ‘Gangster Regime’



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion