Habeck will autofreie Tage in Innenstädten – E-Scooter sind derzeit „Wildwest auf zwei Rädern“

Epoch Times24. August 2019 Aktualisiert: 24. August 2019 7:57
"Im Moment ist das E-Scooter-Fahren Wildwest auf zwei Rädern", sagte Habeck, einen Umweltschutzaspekt könne er derzeit nicht erkennen.

Grünen-Chef Robert Habeck kann sich autofreie Tage in deutschen Innenstädten in bestimmten Zeitfenstern vorstellen. „Bei einem Ausbau von Bussen und Bahnen können Autos stellenweise unnötig werden, bestimmte Straßen könnten an wenigen Tagen für einige Stunden komplett autofrei sein“, sagte Habeck. Verschiedene Städte probierten das bereits aus.

Habeck denkt dabei nicht nur an das Klima, sondern hat auch den Einzelhandel im Blick. „Ich weiß, autofreie Innenstädte klingt erst einmal abgefahren. Aber es ist auch eine Chance für Einzelhändler, gegen die Internetkonzerne zu bestehen.“ Man könne alles sehr leicht im Netz bestellen, dabei gehe aber auch Lebensgefühl verloren.

Kritisch sieht der Grünen-Vorsitzende die massenhafte Verbreitung von E-Scootern in den Städten.

„Im Moment ist das E-Scooter-Fahren Wildwest auf zwei Rädern“, sagte Habeck. Den Umweltschutzaspekt könne er derzeit nicht erkennen. „Sinn würden sie meiner Meinung nach vor allem ergeben, wenn man zum Beispiel am Stadtrand mit dem E-Scooter statt mit dem Auto zu S-Bahn fährt und dann weiter mit der Bahn in die Stadt.“ (dts)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN