Handfester Streit auf Bundes-Rammlerschau in Halle

Epoch Times3. Februar 2019 Aktualisiert: 3. Februar 2019 22:42
Bei der Kaninchenmesse in Halle in Sachsen-Anhalt sind sich mehrere Männer in die Haare geraten. Ein 59-Jähriger musste verletzt ins Krankenhaus gebracht werden.

Handfester Streit auf der Bundes-Rammlerschau: Bei der Kaninchenmesse in Halle in Sachsen-Anhalt sind sich am Samstag mehrere Männer in die Haare geraten. Am Stand eines 33-Jährigen aus dem niedersächsischen Landkreis Rotenburg gab es zunächst einen verbalen Streit mit einem 51-Jährigen aus dem sächsischen Wurzen, wie die Polizei am Sonntag in Halle mitteilte.

Die beiden Männer stritten demnach über die Kaninchenzucht des 33-Jährigen. Der Ältere schubste den Züchter schließlich gegen einen Käfig – was zwei weitere Männer im Alter von 33 und 59 Jahren zum Eingreifen veranlasste.

Daraufhin ging der 51-Jährige nach Polizeiangaben sofort auf die beiden los, versetzte einem der Männer einen Faustschlag und trat noch auf seinen Kontrahenten ein, als dieser schon am Boden lag. Der 59-Jährige musste ins Krankenhaus gebracht werden. Die Polizei ermittelt nun wegen Körperverletzung. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN