„Ich hab das Gefühl, ich hab’s hinter mir“: Merz über die Corona-Infektion

Epoch Times7. April 2020 Aktualisiert: 7. April 2020 10:33
Seit einer Woche ist der CDU-Vorsitzkandidat Friedrich Merz laut eigenen Angaben wieder gesund. Er sei froh, dass er niemanden angesteckt habe; seinen Eltern gehe es gut.

Der CDU-Vorsitzkandidat Friedrich Merz hat seine Infektion mit Corona nach eigenen Angaben überstanden. „Ich bin jetzt seit gut einer Woche wieder gesund. Ich hab das Gefühl, ich hab’s hinter mir“, sagte er am Dienstag im Fernsehsender RTL. Den Verlauf der Erkrankung beschrieb er als „leichte bis mittelschwere Grippe“  mit Symptomen, „die ich bis dahin so nicht kannte“.

„Es hat länger gedauert als eine normale Grippe normalerweise dauert bei mir“, berichtete Merz weiter. Zum Schluss habe ihn noch „ein lästiger Schnupfen“ geplagt. Merz hatte Mitte Merz bekannt gegeben, dass er positiv auf das neuartige Virus getestet worden sei.

Er habe bei den Gesundheitsbehörden etwa 80 Personen als Kontaktpersonen gemeldet, sagte der 64-Jährige RTL. Allerdings habe er „Gott sei Dank von niemanden gehört, dass er sich angesteckt habe – einschließlich meiner Eltern, die beide noch leben und die ich in der Inkubationszeit gesehen habe“.

Merz lobt Krisenmanagement der Regierung

Das Krisenmanagement der Regierung lobte Merz. „Ich finde, dass die Bundesregierung in ihrer ganzen Breite die Arbeit im Augenblick wirklich gut macht“, sagte er. „Als Staatsbürger dieses Landes kann man trotz der Krise gut schlafen.“ In einer solchen Lage „muss die Bevölkerung hinter der Regierung stehen und das gilt für mich auch“.

Zugleich forderte Merz weitere Maßnahmen zur Stützung der Wirtschaft. Nach der akuten Krise müsse „die Eigenkapitalbasis der Unternehmen“ gestärkt werden und die mittelständischen Firmen brauchten Nachfrage. „Insofern wird da ein ganzes Maßnahmenbündel notwendig werden“, sagte der frühere Unionsfraktionschef voraus.

Er verstehe zwar, dass viele Menschen und Unternehmen „jetzt darauf drängen, zur Normalität zurückzukehren“, sagte Merz weiter. „Aber diese Normalität wird es so schnell in Deutschland und der Welt nicht geben.“ (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Eine Buchempfehlung vom Verlag der Epoch Times

Wer hat die Weltherrschaft? Wir leben in einer Zeit des Umbruchs. Immer klarer wird, dass die Geschichte der Menschheit nicht so ablief, wie sie heutzutage gelehrt wird. Das Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ gibt die lange gesuchten Antworten.

„Kapitalismus abschaffen“? „Wohnungsgesellschaften enteignen“? Familie auflösen? Keinen Wohlstand und keine Kinder mehr wegen des Klimas? Frühsexualisierung? Solche Gedanken sind in Politik, Medien und Kultur populärer denn je. Im Kern drücken sie genau das aus, was einst schon Karl Marx und seine Anhänger der gesamten Menschheit aufzwingen wollten.

Der Kommunismus hat im 20. Jahrhundert hunderte Millionen Menschen physisch vernichtet, heute zielt er auf ihre Seelen. Bei vielen Menschen blieb glücklicherweise die der menschlichen Natur innewohnende Güte erhalten – was den Menschen die Chance gibt, sich vom Einfluss des „Gespenst des Kommunismus“ zu befreien.

Hier weitere Informationen und Leseproben.

ISBN Band 1: 978-3-9810462-1-2, Band 2: 978-3-9810462-2-9, Band 3: 978-3-9810462-3-6, Drei Bände 1-3: 978-3-9810462-6-7. Einzeln kostet jeder Band 19,90 Euro (zzgl. 2,70 Euro Versandkosten), alle drei Bände gemeinsam sind im Moment noch zum Sonderpreis von 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands) zu erwerben. Das Buch hat insgesamt 1008 Seiten und über 1200 Stichworte im Indexverzeichnis.

Bestellmöglichkeiten: Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich in unserem neuen Online-Buch-Shop, bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Das Buch gibt es auch als E-Book und als Hörbuch

Das E-Book gibt es in den Formaten PDF, EPUB oder MOBI. Das Hörbuch bieten wir im MP3-Format zum Download an. Einzeln kostet jeder Band 17,90 Euro, alle drei Bände sind im Moment noch zum Sonderpreis von 43,00 Euro zu erwerben. E-Books und Hörbücher sind in unserem neuen Online-Buch-Shop oder direkt beim Verlag der Epoch Times bestellbar – Tel: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]