Update: Junger Mann an Ikea-Kasse in Hamburg niedergestochen – Täter stellt sich der Polizei

Epoch Times4. Februar 2019 Aktualisiert: 4. Februar 2019 19:25
Ein Mann hat in Hamburg einen 22-Jährigen im Kassenbereich einer Ikea-Filiale eine schwere Stichverletzung zugefügt. Der Täter hat sich inzwischen gestellt.

+++ Update +++

Nach der Messerattacke auf einen 22-Jährigen am Wochenende in einem Ikea-Markt in Schnelsen ist ein Mann festgenommen worden. Er leidet offenbar an einer psychischen Störung. Nach Informationen des Hamburger Abendblatts hatte er sich in Beisein seines Betreuers gestellt, nachdem er diesem von der Tat erzählt hatte.

Der Mann hatte in Hamburg einen 22-Jährigen im Kassenbereich einer Ikea-Filiale eine Stichverletzung zugefügt und diesen schwer verletzt. Wie die Polizei in der Hansestadt am Montag mitteilte, ereignete sich die Tat am Samstagabend. Die Hintergründe und das mögliche Motiv des flüchtigen Täters seien unklar. Die Beamten baten Zeugen um Hinweise auf dessen Identität sowie den Tatablauf.

Nach Angaben der Ermittler hatte der Unbekannte dem jungen Mann einen Stich in den Oberkörper versetzt und war sofort aus dem Möbelgeschäft im Stadtteil Schnelsen gelaufen. Das Opfer merkte zunächst gar nicht, wie schwer es verletzt war, brach allerdings kurz darauf zusammen.

Rettungskräfte versorgten den 22-Jährigen und entdeckten dabei die Stichverletzung. Anschließend brachten sie ihn in ein Krankenhaus, Lebensgefahr bestand laut Polizei nicht. Neun Streifenwagen starteten eine Sofortfahndung nach dem laut Zeugen etwa 25-jährigen Täter, die allerdings erfolglos blieb. Die Mordkommission ermittelt. (afp/nmc)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN