Rettungswagen (Symbolbild).Foto: iStock

Rettungskräfte in Hessen mit Steinen attackiert: Zwei Jugendliche in Untersuchungshaft

Epoch Times11. September 2020 Aktualisiert: 11. September 2020 16:33

Mehr als drei Monate nach einer Attacke mit Steinen auf Polizeibeamte und Feuerwehrleute im hessischen Dietzenbach sind zwei Verdächtige in Untersuchungshaft gekommen. Die beiden 17 und 19 Jahre alten Jugendlichen wurden am Mittwoch bei einer Razzia festgenommen, wie die Polizei in Offenbach am Freitag mitteilte. Fünf weitere Beschuldigte zwischen 14 und 29 Jahren kamen nach einer vorläufigen Festnahme wieder frei.

Das Verfahren richtet sich insgesamt gegen acht Verdächtige. Ihnen werfen die Ermittler unter anderem Brandstiftung, Sachbeschädigung und schweren Landfriedensbruch vor. Gegen die 17- und 19-Jährigen wurden bereits vor der Razzia Haftbefehle erlassen. Mehr als hundert Beamte waren am Mittwoch im Einsatz. Die Ermittler erhoffen sich durch die Auswertung beschlagnahmter Handys weitere Hinweise. Auch Bargeld im hohen fünfstelligen Bereich wurde beschlagnahmt.

Alle acht Verdächtige sollen Ende Mai an den Angriffen auf die Rettungskräfte beteiligt gewesen sein. Diese wurden in der Nacht zum 29. Mai zu einem Feuer in Dietzenbach gerufen, wo ein Bagger und Mülltonnen in Brand gesteckt worden waren. Die Beamten und die Feuerwehrleute wurden massiv mit Steinen beworfen. Die Polizei ging von einer vorbereiteten Aktion aus, denn vor Ort hätten sich die Angreifer zuvor Steinhaufen zurechtgelegt. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN