Caren Miosga spricht auf der Bühne beim Nannen-Preis 2017 am 27. April 2017 in Hamburg, Deutschland.Foto: Alexander Koerner/Getty Images für Gruner + Jahr

US-Wahlkampf: ARD-Moderatorin für mehr Berichterstattung über Trump-Anhänger

Epoch Times7. September 2020 Aktualisiert: 7. September 2020 21:38

Die Moderatorin der ARD-„Tagesthemen“, Caren Miosga, plädiert in der deutschen Berichterstattung über den US-Wahlkampf dafür, Trump-Befürworter stärker in den Fokus zu nehmen. „Ich möchte davor warnen, dass wir am 4. November wieder hier stehen, uns die Augen reiben und fragen, warum Trump schon wieder gewonnen hat“, sagte die Journalistin der „Welt“ (Dienstagsausgabe). Das sei ja gar nicht so unwahrscheinlich.

„Aber wir beleuchten in den deutschen Medien stark die Trump-Gegner“. Man könnte von den Menschen mehr hören, die ihn wiederwählen werden, welche Argumente sie haben. „Und die haben sie ja, denn Trump hat de facto einige seiner Wahlversprechen umgesetzt“, so Miosga. (dts)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion