Putin: „Kräfte“ in den USA wollen Beziehungen zwischen den Ländern „opfern“

Epoch Times19. Juli 2018 Aktualisiert: 19. Juli 2018 16:04
Präsident Putin hat "Kräfte" in den USA angeprangert, die bereit seien, "die russisch-amerikanischen Beziehungen zu opfern".

Russlands Präsident Wladimir Putin hat am Donnerstag die „Kräfte“ in den USA angeprangert, die bereit seien, „die russisch-amerikanischen Beziehungen zu opfern“.

Drei Tage nach dem Treffen mit US-Präsident Donald Trump in Helsinki sagte Putin vor russischen Botschaftern in Moskau, diese Kräfte würden die Beziehungen der beiden Länder „leichtfertig“ für ihren „Ehrgeiz“ aufgeben.

Putin verwies auf den Vertrag zum Rückbau der Atomwaffen zwischen Russland und den USA, der im Jahr 2021 ausläuft. Diese „Kräfte“ seien „bereit, die Interessen ihrer Verbündeten und gleichzeitig die Garantien für ihre eigene Sicherheit zu opfern“, sagte er.

Wenn die Arbeit an der Verlängerung des Vertrages nicht bald aufgenommen werde, „wird er einfach auslaufen, er wird nicht mehr weiterbestehen“, beklagte der Präsident. (afp/so)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN