Trump: Angriff auf Syrien „sehr bald oder überhaupt nicht so bald“

Er habe nie gesagt, wann ein Angriff auf Syrien stattfinden werde, twitterte Trump heute. Er könnte "sehr bald oder überhaupt nicht so bald" erfolgen, schrieb er.

US-Präsident Donald Trump äußerte sich im Kurzmitteilungsdienst Twitter zu seiner Drohungen mit einem Militärschlag gegen Syrien. Ein Angriff „könnte sehr bald oder überhaupt nicht so bald“ erfolgen, schrieb Trump am Donnerstag.

Außerdem lobte er die USA unter seiner Administration, die einen „großartigen Job“ gemacht hätten, die Region von der Terrororganisation Islamischer Staat zu befreien. „Wo ist unser ‚Danke Amerika?'“, fragte er.

Am Vortag hatte Trump noch mit markigen Worten einen Raketenangriff der US-Streitkräfte als Vergeltung für den mutmaßlichen Giftgaseinsatz in Syrien angekündigt. Er warnte dabei Russland vor einer Unterstützung des syrischen Staatschefs Baschar al-Assad.

Der Westen macht die syrische Führung für den mutmaßlichen Giftgaseinsatz in der Stadt Duma am vergangenen Samstag verantwortlich – Damaskus und der Verbündete Russland bestreiten dies. Assad warnte am Mittwoch angesichts der Drohungen des Westens mit einem Angriff vor einer weiteren Destabilisierung der gesamten Konfliktregion. (afp/as)

Kommentieren
Werte Leserinnen und Leser,
Ihre Kommentare sind uns willkommen, bitte lesen Sie vorher die Netiquette HIER.
Die Kommentare durchlaufen eine stichprobenartige Moderation.
Beiträge können gelöscht oder Teilnehmer können gesperrt werden.
Bitte bleiben Sie respektvoll und sachlich.

Ihre Epoch Times-Redaktion