Die Pose des Tänzers ist eine Bewegung aus dem Yoga und wird oft in Tänzen gezeigt, auch im klassischen chinesischen Tanz.
Die Pose des Tänzers ist eine Bewegung aus dem Yoga und wird oft in Tänzen gezeigt, auch im klassischen chinesischen Tanz.
Foto: Jocelyn Bong

Die Tänzer-Pose

Gute Übung zur Dehnung und für die Balance

von Emma-Kate Stampton, Samstag, 12. Mai 2012 18:47

 

Die Tänzer-Pose ist offensichtlich ein Blickfänger, aber er beinhaltet mehr als nur Eindruck zu machen. Auch wenn diese Pose ursprünglich aus dem Yoga stammt, kann sie für alle, die eine bessere Dehnung der Körpervorderseite und des Rückgrates erreichen wollen, hilfreich sein. Gleichzeitig trainiert sie die Balance.

Mit fortschreitendem Alter lässt die Fähigkeit zur Balance mit als Erstes nach und das ist eine der Ursachen für die Unfälle von älteren Menschen. Fügen Sie Ihrem Fitnessplan Balance- und Stretching-Übungen hinzu und beugen Sie so dem Kampf um Balance im späteren Leben vor. Es ist niemals zu spät, damit anzufangen.

Der Gewinn, den Sie aus dieser anspruchsvollen Pose für Ihre Balance, Ihre Energie, Ihre Mobilität und der Gesundheit Ihres Rückgrates erhalten, ist enorm.

Vorbereitung

Stellen Sie sich so nah wie möglich an eine Wand, die Sie wenn nötig als Unterstützung benutzen können, wenn Sie an dieser Pose arbeiten wollen. Sie müssen Ihre Oberschenkel aufwärmen, bevor Sie in die volle Tänzer-Pose gehen können, daher sollten Sie erst mit Dehnübungen für die Oberschenkel beginnen.

Nehmen Sie hinter Ihrem Körper den rechten Fuß in die rechte Hand. Drücken Sie Ihren rechten Fuß sanft in Ihre rechte Hand und drücken Sie Ihren rechten Oberschenkel so zurück, dass er parallel zu ihrem anderen Oberschenkel ist. Wenn Sie in der Balance unsicher sind, versuchen Sie trotzdem, weiterhin diese Dehnung zu halten ohne sich dabei für 30 Sekunden für beide Seiten an der Wand festzuhalten.

Wenn Sie soweit sind, fahren Sie damit fort, Ihren Fuß hinter Ihrem Rücken langsam in die Höhe zu schieben, soweit, bis Sie ihn in Ihre Hand schieben können. Ihre andere Hand streckt sich auf natürliche Weise nach vorne aus und hilft, die Balance zu halten.

Üben Sie diese Bewegungen für jede Seite 30 Sekunden lang. Wiederholen Sie dies zwei Mal für jede Seite.

Richten Sie Ihren Blick auf ein festes Objekt oder einem Punkt auf dem Boden direkt vor Ihnen. Dies wird Ihnen helfen, Ihre Balance aufrecht zu erhalten.

Neben dem Fokussieren erfordert die Balance die Stärkung Ihrer Kernmuskeln. Trainieren Sie Ihre tiefliegenden Muskeln, indem Sie die Muskeln zur Kontrolle Ihrer Harnblase anspannen und Ihren Bauchnabel langsam zu Ihrem Rückgrat ziehen. Dies wird Ihnen eine wesentliche Hilfe für die Balance sein.

Der Nutzen

Die Tänzer-Pose verbessert die Balance und die Dehnbarkeit des Hüftbeugemuskels, Quadrizeps (Vorderseite des Oberschenkels), den Brustkorb, den Bizeps, die Schultern und auch das Rückgrat.

Die Pose ahmt eine Bewegung nach, die man oft im klassischen chinesischen Tanz sieht. Sie erfordert eine große körperliche Mobilität und Flexibilität. Seien Sie vorsichtig und drücken Sie Ihren Körper nicht in die Pose, sondern erlauben Sie Ihrem Körper vielmehr sich langsam durch Dehnübungen zu verbessern. Sie werden den Fortschritt jeden Tag sehen und fühlen können.

Wenn Sie diese Pose erst einmal beherrschen, können Sie diese auch Ihren Freunden vorführen.

 



Schlagworte

Balance, Pose, Oberschenkel
Folgen Sie unseren aktuellen Nachrichten



Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige