Größte Auslandsübernahme

Chinesischer Staatskonzern übernimmt kanadischen Ölkonzern Nexen

Epoch Times, Mittwoch, 27. Februar 2013 12:00
Chinas Staatskonzern CNOOC hat den kanadischen Öl- und Gaskonzern Nexen übernommen.
Chinas Staatskonzern CNOOC hat den kanadischen Öl- und Gaskonzern Nexen übernommen.
Foto: FREDERIC J. BROWN/AFP/Getty Images

 

Anzeige

Der chinesische Staatskonzern CNOOC (China National Offshore Oil Corporation) erklärte am 26. Februar, dass er den kanadischen Öl- und Gaskonzern Nexen für 15,1 Milliarden US-Dollar übernommen habe. Nach Berichten der amtlichen Nachrichtenagentur Xinhua handele sich dabei um die größte Auslandsübernahme eines Unternehmens aus China.

Laut Erklärung von CNOOC habe das Unternehmen durch die Übernahme eine Plattform für internationalen Erfolg erhalten. Nach Berichten der Webseite wallstreetjournal.de besitze Nexen beträchtliche Vermögensanteile im Golf von Mexiko und in der Nordsee. CNOOC habe offensichtlich ein Interesse daran, in den nordamerikanischen Energiemarkt einzusteigen. Nachdem der Staatskonzern mit der Übernahme der amerikanischen Unocal Corporation gescheitert sei, habe er im Jahr 2011 die bankrotte  OPTI Canada übernommen. Nexen sei viel größer als OPTI Canada und verfüge unter anderem über Anlagen im strategisch wichtigen Golf von Mexiko. (yh)

Kommentieren

Werte Leserinnen und Leser!
Konstruktive Kommentare sind für uns alle ein Gewinn.
Es gab schon viele Zuschriften, von denen wir sehr profitiert haben und dafür möchten wir Ihnen danken. Wir freuen uns, wenn Sie mit uns gemeinsam die Kommentarfunktion schätzen und sich mit allzu rabiaten Äußerungen zurückhalten. Als Medium können wir die Nachrichtenlage nicht ändern. Aber wir können gemeinsam einen kühlen Kopf bewahren.