Chinas Vizepremier reist für Handelsgespräche in die USA

Chinas Chefunterhändler in Handelsfragen wird Ende Januar in die USA fliegen, um die Beratungen zur Beilegung des Handelskonflikts zwischen beiden Ländern fortzusetzen. Mehr»

Bericht: Strafrechtliche Ermittlungen gegen Huawei in den USA

In den USA laufen offenbar strafrechtliche Ermittlungen gegen den chinesischen Smartphone- und Telekommunikationskonzern Huawei. Es bestehe der Verdacht das Diebstahls von Geschäftsgeheimnissen von... Mehr»

Chinas weltweiter Handelsüberschuss sinkt

Der Handelsüberschuss Chinas hat im vergangenen Jahr abgenommen - im Handel mit den USA aber zugelegt. Mehr»

Nach Spionageverdacht: Huawei trennt sich von Manager

Huawei hat sich von einem Manager getrennt, der in Polen unter Spionageverdacht festgenommen worden ist. Mehr»

Deutsche Industrie fordert härteren Kurs gegenüber China

China rückt zunehmend ins Zentrum der Weltwirtschaft. Es ist auch ein Wettbewerb der Systeme, der schärfer wird. Europa droht in vielen Feldern ins Hintertreffen zu geraten. Der BDI legt nun ein... Mehr»

Handelskrieg: USA und China nehmen Gespräche auf

Die Verhandlungen werden weltweit mit Spannung erwartet. Seit dem Burgfrieden zwischen Trump und Xi kommen erstmals wieder Unterhändler zu formellen Handelsgesprächen zusammen. Wird es Fortschritte... Mehr»

Chinesische Unternehmen bauen Werke in Übersee auf um Handelskrieg zu entgehen

Viele mit A-Aktie notierte chinesische Unternehmen sind eilig dabei, Produktionsstandorte im Ausland zu errichten. Dadurch wollen sie die steigenden Zölle vermeiden, die durch den Handelskrieg... Mehr»

Kaputte Fahrräder, überfüllte Bürgersteige, frustrierte Nutzer: Chinas Leihfahrrad-Pionier kurz vor dem Kollaps

Was vor einigen Jahren in China als umweltbewusster Mobilitätshype auf zwei Rädern begann, entwickelt sich zunehmend zu einer wirtschaftlichen Katastrophe. Mehr»

Chinesische Spitzenärzte geben zu: Falun Gong-Praktizierenden werden die Organe geraubt

Telefongespräche mit Ärzten aus zwölf Transplantationskliniken in China bringen Schreckliches zu Tage. Das Geschäft mit Organen von lebenden Menschen boomt. Mehr»

Russische Offizielle äußern Bedenken gegen die von China finanzierte Eisenbahnstrecke

Russland stellt ein Eisenbahnprojekt, das es zuvor mit China vereinbart hatte, in Frage. Mehr»

Weniger Übernahmen durch chinesische Investoren

Die Zahl der Übernahmen und Beteiligungen durch chinesische Investoren in Deutschland ist gesunken. Mehr»

Codename „F7“ – Huaweis Name bei Konkurrent ZTE

Nicht nur Huawei ist hochaktiv dabei; chinesische Spionage- und Überwachungstechnologie in viele Länder zu exportieren. Auch der chinesische Konkurrent ZTE ist, insbesondere in Lateinamerika, sehr... Mehr»

Präsident Xi verwahrt sich gegen Einmischung in Chinas Wirtschaftspolitik

China wird nach den Worten von Präsident Xi Jinping seinen wirtschaftspolitischen Kurs selbst bestimmen. Niemand könne "dem chinesischen Volk diktieren, was zu tun oder nicht zu tun ist", sagte Xi... Mehr»

China setzt Strafzölle auf US-Autos für drei Monate aus

Ab Januar setze Peking die im Sommer verhängten Strafzölle auf Autos und Autoteile aus den USA für drei Monate aus. Dies gelte ab dem 1. Januar. Mehr»

Chinas Wirtschaft „schwächelt“

Der Handelskrieg mit den USA bremst die chinesische Wirtschaft. "Chinas Wirtschaft schwächelt und bereitet vielen Anlegern Sorgen", hieß es in einer Analyse der Commerzbank. Mehr»

US-Kamerahersteller GoPro will Produktion aus China verlagern

Der US-Kamerahersteller GoPro will seine für den Heimatmarkt bestimmten Produkte nicht mehr in China herstellen. Mehr»

Trump führt „sehr produktive Gespräche“ mit China

US-Präsident Trump und sein chinesischer Kollege Xi haben einen "Waffenstillstand" in ihrem Handelskonflikt vereinbart. Nun scheint es Fortschritte bei den Bemühungen um eine Lösung des Streits zu... Mehr»

„Wir sollten besorgt sein“: EU-Kommission sieht chinesische Firmen wie Huawei als Sicherheitsrisiko

Die EU-Kommission sieht chinesische Technologiefirmen als Sicherheitsrisiko. Denn die Unternehmen wie etwa Huawei müssten bei der Entwicklung von Produkten "mit ihren Geheimdiensten... Mehr»

Bis zu 15.000 Dollar für eine Frau: Tausende Frauen und Mädchen aus Myanmar nach China verkauft

Rund 7500 Frauen und Mädchen aus Myanmar sind offenbar für Zwangsehen nach China verkauft worden. Für besonders junge Frauen müssen chinesische Männer demnach bis zu 15.000 Dollar (13.200 Euro)... Mehr»