Andreja Pejić: Warnung vor Geschlechtsumwandlung

Das Model hat sich im vergangenen Jahr vom Mann zur Frau umoperieren lassen. Danach sollte die 23-Jährige mit dem Ende ihrer Modelkarriere rechnen, sagte man ihr...

Andreja Pejić wurde gewarnt, nach ihrer Geschlechtsumwandlung vielleicht keine Model-Jobs mehr zu bekommen.

Die 23-Jährige ließ sich im vergangenen Jahr vom Mann zur Frau umoperieren. Zuvor arbeitete sie als Männermodel, das Damenmode präsentierte und war wegen ihres androgynen Looks sehr beliebt. Als sie die Entscheidung traf, ihr Geschlecht anzupassen, wurde Pejić gesagt, dass sie sich das gut überlegen sollte, da es ihrer Karriere schaden könne. Das australische Model sagte: "Da gab es definitiv einige die sagten, ‚Oh du wirst das verlieren, was dich besonders macht. Du wirst nicht mehr interessant sein. Da draußen gibt es viele schöne Mädchen‘."



Ihre Entscheidung bereut die Blondine nicht, sie findet, ihre Karriere basiert auf mehr als nur dem Reiz des Neuen. Im Interview mit dem amerikanischen ‚Vogue‘-Magazin fügte sie hinzu: "Es geht darum zu zeigen, dass das nicht nur eine Spielerei ist." Pejić ist dankbar, dass die Gesellschaft Transsexuelle akzeptiert zu haben scheint: "Es gibt jetzt einfach mehr Kategorien. Das ist gut. Wir finden langsam heraus, dass Geschlecht und Sexualität komplizierter sind."



Was ihre Jobs angeht steht die junge Frau, die schon für Designer wie Jean Paul Gaultier, Marc Jacobs und Jeremy Scott über den Catwalk lief, lieber vor der Kamera, als über den Laufsteg zu marschieren. Sie erklärte: "Ich bevorzuge Fotoshootings. Ich finde Runway-Shows ein wenig stressig. Ich habe nicht wirklich viel Training am Anfang bekommen. Ich wurde zu den anderen Mädchen gestellt und der Designer sagte nur, ‚Zieh diese High Heels an.’"