Deutsche Familie will Recht auf Heimunterricht einklagen – Staat entzieht Eltern wegen Homeschooling Sorgerecht

Deutschland entzieht Eltern, die ihre Kinder zu Hause unterrichten wollen, kurzerhand das Sorgerecht. Obwohl Homeschooling in vielen Ländern als erfolgreicher Bildungsweg dargestellt wird.

Eine deutsche Familie will vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte ein Recht auf Heimunterricht durchsetzen.

Am Mittag wollen die Eltern mit ihren vier Kindern in Straßburg auf ihren Fall aufmerksam machen. Sogenanntes Homeschooling ist in Deutschland nur in sehr engen Ausnahmefällen möglich.

Da die Eltern der Familie aus dem südhessischen Ober-Ramstadt ihre Kinder dennoch selber unterrichten wollten und nicht in die Schule schickten, wurde ihnen kurzzeitig das Sorgerecht entzogen. Damit habe der Staat das Recht auf Achtung des Familienlebens verletzt, beklagt die Familie.

Hausunterricht wird in vielen Ländern übereinstimmend als erfolgreicher Bildungsweg dargestellt. (dpa/so)