Klingbeil kritisiert Warschau wegen Vorgehen gegen Nato-Einrichtung

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil hat die polnische Regierung scharf kritisiert: Das jüngste Vorgehen gegen eine multinationale Forschungseinrichtung zur Spionageabwehr in Warschau sei „gefährlich“, sagte der sozialdemokratische Verteidigungsexperte dem „Spiegel“. Polen …

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil hat die polnische Regierung scharf kritisiert: Das jüngste Vorgehen gegen eine multinationale Forschungseinrichtung zur Spionageabwehr in Warschau sei „gefährlich“, sagte der sozialdemokratische Verteidigungsexperte dem „Spiegel“. Polen dürfe „die Basis für unsere Zusammenarbeit“ nicht gefährden. „Solche nationalen, ideologischen Kämpfe haben in der Nato nichts zu suchen“, so Klingbeil.

Vor Weihnachten hatten polnische Militärpolizisten das Nato-„Centre of Excellence“ durchsucht und dessen Leiter, Oberst Krzysztof Dusza, entmachtet. Mitarbeiter der Einrichtung hatten sich laut Duszas Aussage zunächst gegen die Durchsuchung gewehrt. Seit ihrem Amtsantritt Mitte November ist dies der erste Fall, in dem die rechtskonservative polnische Regierung auf unliebsame Personalien in einer internationalen Einrichtung Einfluss nimmt.

(dts Nachrichtenagentur)

Schlagworte

,