Rumäniens Polizeichef wegen Vertuschung sexueller Gewalt gegen Kinder gefeuert

Rumäniens Polizeichef ist wegen des Vorwurfs der Vertuschung sexueller Gewalt gegen Kinder entlassen wurden.

Wegen des Vorwurfs der Vertuschung sexueller Gewalt gegen Kinder ist Rumäniens Polizeichef Bogdan Despescu entlassen worden. Innenministerin Carmen Dan zog damit am Dienstag die Konsequenzen aus einen Skandal um einen am Vortag festgenommenen Polizisten.

Diesem wird vorgeworfen, am Freitag zwei Kinder in einem Fahrstuhl in Bukarest sexuell missbraucht zu haben. Nach Angaben des Anwalts gab der Mann den von einer Überwachungskamera aufgenommenen Angriff zu.

Sein Mandant habe außerdem die Vergewaltigung eines siebenjährigen Mädchens im Jahr 2012 zugegeben.

Innenministerin Dan zufolge wird der Mann zweier weiterer Verbrechen in den Jahren 2009 und 2015 verdächtigt. Es sei nicht möglich, dass seine Vorgesetzten nichts gewusst hätten, sagte sie. Obwohl gegen den Polizisten viel vorgelegen habe, sei er von oben gedeckt und im Amt belassen worden. (afp)