Taliban bedrohen 70 Prozent von Afghanistan

Epoch Times31. January 2018 Aktualisiert: 31. Januar 2018 14:52
Die radikalislamischen Taliban bedrohen offenbar rund 70 Prozent Afghanistans. Das ist weit mehr als bislang angenommen.

Die radikalislamischen Taliban bedrohen laut BBC rund 70 Prozent Afghanistans – bedeutend mehr als zuvor geschätzt.

Im Herbst 2017 waren über mehrere Monate Daten gesammelt worden. Das Ergebnis: Die Islamisten haben die volle Kontrolle über 14 Bezirke und eine aktive Präsenz in weiteren 263 Bezirken. Damit leben rund 15 Millionen Afghanen – die Hälfte der Bevölkerung – in Gegenden, die entweder von den Taliban kontrolliert werden oder in denen die Taliban präsent sind und Angriffe verüben, berichtet die BBC.

Nach eigenen Angaben hat die BBC für die Studie zwischen August und November mehr als 1200 Menschen aus allen Bezirken befragt.

Afghanische und amerikanische Militärangehörige sahen bisher rund 40 Prozent des Landes von den Taliban bedroht. Die Zahlen waren regelmäßig in vierteljährlichen Berichten des Spezialinspekteurs des amerikanischen Senats für den Wiederaufbau in Afghanistan (Sigar) veröffentlicht worden. In einem Bericht aus dem Oktober hieß es, dass die Regierung 56,8 Prozent des Landes halte, während die Taliban 13,3 Prozent des Landes kontrollierten oder beeinflussten. Rund 30 Prozent seien umkämpft.

In dem neuesten, am Dienstag veröffentlichten Sigar-Bericht standen die Zahlen allerdings nicht mehr: Das Militär der Vereinigten Staaten habe sie zensiert, meint Sigar-Chef John Sopko. (dpa/so)

Themen
Panorama
Newsticker