Weißes Haus: Kein Zweiertreffen Trump und Putin in Vietnam

Beim Asien-Pazifik-Gipfel in Vietnam wird es entgegen den Erwartungen heute kein Zweiertreffen von US-Präsident Donald Trump mit Russlands Staatschef Wladimir Putin geben.

Beim Apec-Gipfel in Vietnam wird es kein bilaterales Treffen von US-Präsident Donald Trump und Russlands Präsident Wladimir Putin geben.

Das Weiße Haus teilte am Freitag mit, ein solches Treffen sei nie bestätigt worden und werde wegen Terminschwierigkeiten auch nicht stattfinden. Der Kreml hatte erklärt, es werde ein bilaterales Gespräch der beiden Präsidenten am Rande des Gipfels der Asiatisch-Pazifischen Wirtschaftsgemeinschaft (Apec) in Vietnam geben.

US-Außenminister Rex Tillerson hatte danach allerdings gesagt, die Frage sei, ob es überhaupt „genügend Substanz“ für ein solches Gespräch gebe. Zwischen beiden Staaten bestehen klare Differenzen etwa im Syrien- und Ukraine-Konflikt.

Der US-Präsident kam am Freitag im vietnamesischen Danang an, wo die Apec ihr Treffen abhält. Trump spricht dort vor den versammelten Staats- und Regierungschefs. Auch Chinas Staatschef Xi Jinping, den Trump zuvor in Peking besucht hatte, wird eine Rede halten. (afp/so)

Kommentieren
Werte Leserinnen und Leser,
hier werden von unseren Moderatoren freigegebene Kommentare veröffentlicht! Wir werden sie so schnell wie möglich freischalten - täglich zwischen 7 und 22 Uhr. Wir bitten um Ihr Verständnis und bedanken uns für konstruktive Ergänzungen, Anregungen, über kritische Anmerkungen und auch über Humor.

Ihre Epoch Times-Redaktion