Alexander Zverev in Wien im Viertelfinale ausgeschieden

Tennisprofi Alexander Zverev ist beim ATP-Turnier in Wien im Viertelfinale ausgeschieden. Der Weltranglisten-Fünfte verpasste ein mögliches Halbfinale gegen Landsmann Philipp Kohlschreiber durch ein am Ende deutliches 6:7 (6:8), 2:6 im Duell…

Tennisprofi Alexander Zverev ist beim ATP-Turnier in Wien im Viertelfinale ausgeschieden. Der Weltranglisten-Fünfte verpasste ein mögliches Halbfinale gegen Landsmann Philipp Kohlschreiber durch ein am Ende deutliches 6:7 (6:8), 2:6 im Duell mit dem Franzosen Jo-Wilfried Tsonga.

Der topgesetzte 20-Jährige aus Hamburg musste sich dem einstigen Top-Ten-Spieler nach 1:33 Stunden geschlagen geben. Der 34 Jahre alte Kohlschreiber hatte sich zuvor mit 7:5, 7:6 (8:6) gegen den Argentinier Diego Schwartzman durchgesetzt und zog als einziger Deutscher in die Vorschlussrunde ein. Dort geht es nun am Samstag um den Finaleinzug. Jan-Lennard Struff schied hingegen ebenfalls im Viertelfinale aus. Der Davis-Cup-Spieler aus Warstein unterlag dem Briten Kyle Edmund 2:6, 5:7. Das Turnier ist mit gut zwei Millionen Euro dotiert. (dpa)

Schlagworte

, ,
Kommentieren
Werte Leserinnen und Leser,
hier werden von unseren Moderatoren freigegebene Kommentare veröffentlicht! Wir werden sie so schnell wie möglich freischalten - täglich zwischen 7 und 22 Uhr. Wir bitten um Ihr Verständnis und bedanken uns für konstruktive Ergänzungen, Anregungen, über kritische Anmerkungen und auch über Humor.

Ihre Epoch Times-Redaktion