iPhone 7 Leaks 2015: Gerüchten nach möchte Apple die Saphire-Displays für das nächste iPhone von Foxconn produzieren lassen

Obwohl diese Nachricht zur Kategorie "verfrüht" gehören könnte, existiert das Gerücht, dass Foxconn als potentieller Produzent des Saphirdisplays für das nächste iPhone von Apple in Frage kommt, so neowin. Laut …

Obwohl diese Nachricht zur Kategorie "verfrüht" gehören könnte, existiert das Gerücht, dass Foxconn als potentieller Produzent des Saphirdisplays für das nächste iPhone von Apple in Frage kommt, so neowin.

Laut MacRumors hat Foxconn eine 300 Hektar große Fläche für den Bau eines neuen Werks verdichtet, in dem die Saphirglas- Displays produziert werden sollen.
Diese Anlage wird nach der Errichtung des Werkes in Zhengzhou, China, gebaut.
Als in der Vergangenheit die Gerüchte um ein Saphirglas-Display für das iPhone 6 aufkamen, war die Vorfreude groß, doch leider kam es nicht dazu. Auch war  das Material zu dieser Zeit noch zu teuer.
Später erfuhr man, dass das von Apple beauftragte Unternehmen, das die einzigartigen Displays herstellen sollte, in Konkurs gegangen war.
Saphire ist nach Diamant das zweit härteste natürlich vorkommende Material.
Liquidmetal könnte für das Gehäuse zum Einsatz kommen
Anderen Gerüchten nach soll das nächste iPhone ein stabileres Gehäuse aus Liquidmetal erhalten.

Ein iPhone 7 Rendering.Ein iPhone 7 Rendering.Foto: Flickr/Jan-Willem Reusink

Allerdings gäbe es im Bericht keine Details, weswegen man nicht sicher sein kann, was genau hier gemeint ist", so Mobileburn.

"Vielleicht wird es wirklich ein iPhone im Terminator 2-Stil, auf jeden Fall scheint man aber damit Probleme, wie die iPhone 6-Bendgate-Saga, in Zukunft vermeiden zu wollen. Der Hinweis auf einen neuen Touch-ID-Sensor könnte bedeuten, dass die Home-Taste zum ersten Mal verschwindet, was eine großen Entwicklung beim iPhone bedeuten würde", heißt es weiter.
Nächster großer Schritt bei der Kamera-Entwicklung
Ein weiteres Gerücht stammt von John Gruber von Daring Fireball, der sagte, es würde große Neuerungen bei der Kamera des iPhone 7 geben.
"Etwas Konkretes, von dem ich erfahren habe, ist, dass es nächstes Jahr den größten Sprung in der Entwicklung der Kamera des iPhones seit je geben soll", sagte er.

"Ich weiß gar nicht, ob das überhaupt Sinn macht, aber ich habe von irgend einem seltsamen Zwei-Linsen-System für die Kamera auf der Rückseite gehört, mit dem es möglich sein soll, Bilder in DSLR-Qualität zu schießen."
Gruber soll diese Informationen aus gut informierten Kreisen erhalten haben.

3D-Display ohne Brille
Inzwischen erschien ein Bericht in der chinesisch-sprachigen Publikation „Economic Daily News“ (via Macworld), dass das nächste iPhone über ein 3D-Display verfügen würde.
Dort wird behauptet, dass der Apple-Lieferant TPK an einem Projekt für ein 3D-Display arbeiten würde, dass räumliches Sehen ohne 3D-Brille ermöglicht.
Weitere Gerüchte besagen, das Telefon würde zwar über den A8-Prozessor verfügen, aber eine viel bessere Kamera und möglicherweise 256 GB Speicher an Bord haben.
Das Telefon könnte auch weiter an Größe zunehmen und sich von 5,5 Zoll auf 5,7 Zoll vergrößern. (neowin/jp/dk)