Sommerliches Rezept-Duo: Radieschen-Suppe mit Walnuss-Baguette

Von 9. August 2020 Aktualisiert: 9. August 2020 14:44
Radieschen und Walnüsse passen am besten in einem Salat zusammen, aber auch in diesem sommerlichen Rezepte-Duo ergänzen sie sich hervorragend. Einzeln und doch gemeinsam erfrischen sie am Nachmittag auf der Terrasse oder bringen kulinarische Vielfalt in den Abend mit Freunden.

Radieschen finden meistens in Salaten oder als Brotbelag Verwendung. Doch wie wäre es mal mit einer Sommersuppe aus den roten Knollen? Diese kalte Suppe ist eine leckere und nahrhafte Mahlzeit an heißen Sommertagen und mit ihrer rosa Farbe ein echter Hingucker.

Die leichte Schärfe der Radieschen stammt von den gesundheitsfördernden Senfölen. Diese haben entzündungshemmende Eigenschaften und regen die Verdauung an. Auch die Mineralstoffe Eisen und Kalium sowie die Vitamine K und C machen diese Rettich-Gattung so gesund.

Kalte Radieschen-Suppe – Zutaten für 3 Portionen

  • 500 g Radieschen
  • 500 g Naturjoghurt
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Zitronensaft (Saft von etwa ½ Zitrone)
  • 4 TL Olivenöl
  • eine kleine Handvoll Kresse
  • ½ TL Salz
  • ½ TL Zitronenpfeffer

Zubereitung (etwa 15 Minuten)

Die Radieschen vom Grün befreien und waschen, sowie ein paar Radieschen und etwas Kresse zum Dekorieren zur Seite legen. Übrige Radieschen im Mixer pürieren und nach und nach die restlichen Zutaten dazugeben.

Die verbliebenen Deko-Radieschen in feine Scheiben schneiden. Die Suppe auf Tellern verteilen und mit den Radieschenscheiben und der Kresse garnieren.

Zu jeder Suppe gehört natürlich ein Brot oder wie in diesem Fall, ein knuspriges und ofenwarmes Baguette als Beilage. Dabei bereichern Walnüsse das Vollkornbaguette geschmacklich und wirken sich gleichzeitig positiv auf die Gesundheit des Herzens aus. Verantwortlich dafür ist der hohe Gehalt an mehrfach ungesättigten Fettsäuren der ursprünglich aus Asien stammenden Nuss.

Sommerfrische Walnuss-Baguettes – Zutaten für 2 Baguettes

  • 300 g Dinkelvollkornmehl
  • 200 ml lauwarmes Wasser
  • 20 g frische Hefe (½ Würfel)
  • 1 TL Salz
  • 80 g Walnüsse, grob gehackt

Zubereitung (ca. 30 Minuten + Ruhezeit 45 Minuten, Backzeit 15 Minuten)

Die Hefe im lauwarmen Wasser verrühren. Mehl und Salz hinzugeben und zu einem glatten Teig kneten. Die grob zerhackten Walnüsse hinzufügen und gleichmäßig unter den Teig heben. Anschließend den Teig abdecken an einem warmen Ort für 45 Minuten gehen lassen.

Danach den Teig noch einmal kurz durchkneten und zwei Baguettes formen. Den Ofen auf 200° C vorheizen. Die Teigrohlinge auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech ca. 15 Minuten bei Ober- und Unterhitze backen.

Rezept und Fotos mit freundlicher Genehmigung von Bettina Schwarz, bettinas-jungbrunnen.de

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN