Saftiges Quark-Körnerbrot mit Radieschen-Apfel-Frischkäse

Epoch Times3. Mai 2020 Aktualisiert: 1. Mai 2020 16:42
Mit wenigen Zutaten ein gelingsicheres, schnelles und leckeres Brot auf den Tisch zaubern? Kein Problem! Bei diesem Rezept wird keine Hefe benötigt. Somit ist der Zeitaufwand vom Kneten des Teiges bis zum herrlichen Duft von frisch gebackenem Brot, der durch die Wohnung zieht, sehr gering. Wer Körner mag, wird dieses Brot lieben!

Zudem steckt das saftige Körnerbrot voller gesunder Zutaten. Magerquark liefert Eiweiß für den Muskelaufbau, Körner und Samen enthalten ungesättigte Fettsäuren und fördern die Verdauung, Dinkelvollkornmehl ist aufgrund seines hohen Ballaststoffanteils und der vielen Vitamine und Mineralstoffe besonders gut verträglich.

Zutaten Dinkel-Körnerbrot

500 g Magerquark
500 g Dinkelvollkornmehl
2 Eier
2 Pck. Backpulver
1 TL Salz
80 g  Körnermischung (Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne, Pinienkerne, Sesam)
3 EL Leinsamen
50 ml Wasser

Zuerst die Körnermischung für ca. 2 Stunden in lauwarmen Wasser einweichen. Alle anderen Zutaten erst mit den Knethaken des elektrischen Handrührgeräts, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verarbeiten.

Die eingeweichten Körner hinzufügen und nochmals gut kneten. Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Brotteig zu einer Halbkugel formen und in eine mit Backpapier ausgelegte Form geben. Hier kann eine Springform oder eine andere feuerfeste Backform verwendet werden.

Das Brot mit Wasser bepinseln oder besprühen und auf der mittleren Schiene 30-35 Minuten backen.

Mit einem Holzspieß an der dicksten Stelle in den Teig stechen. Wenn kein feuchter Teig an dem Spieß haftet, ist das Brot fertig. Den Laib aus der Form nehmen und auf einem Gitter auskühlen lassen.

Radieschen-Apfel-Frischkäse

Eine leichte Frischkäsecreme mit Äpfeln, Radieschen und frischem Schnittlauch macht die Brotzeit perfekt. Denn was gibt es Besseres als selbst gebackenes Brot und dazu ein köstlicher und gesunder Aufstrich?

Radieschen haben viele Vitamine und Mineralstoffe und stärken das Immunsystem. Schnittlauch punktet durch seine enthaltenen Senföle, die verdauungsfördernd wirken und eine antiseptische Wirkung auf den Magen-Darm-Trakt haben.

Und Äpfel, die sind sowieso gesund. Das weiß jeder. Es heißt ja nicht umsonst: „Ein Apfel am Tag und der Doktor bleibt, wo er mag.“

Zum leckeren und bunten Sommer-Brotaufstrich sind es nur wenige Arbeitsschritte.

Zutaten für 4 Portionen Radieschen-Apfel-Frischkäse

200 g körniger Frischkäse
2 EL Naturjoghurt
1/2 Apfel, in kleine Würfel geschnitten.
6 Radieschen, in feine Streifen geschnitten oder geraspelt
2 EL Schnittlauch, in kleine Röllchen geschnitten
etwas Kräutersalz und ein wenig Pfeffer

Alle Zutaten miteinander mischen und bis zum Servieren kühl stellen.

Rezept und Fotos mit freundlicher Genehmigung von Bettina Schwarz, bettinas-jungbrunnen.de

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN