Gipfel in Frankreich.Foto: Getty Images

Frankreich skeptisch über AKK-Vorstoß: Gut gemeint, aber nicht abgesprochen

Epoch Times23. Oktober 2019 Aktualisiert: 23. Oktober 2019 8:31

Der Vorstoß von Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) für eine internationale Sicherheitszone in Syrien ist auch in Frankreich mit Skepsis aufgenommen worden.

Der Vorschlag sei zwar sicherlich „gut gemeint“; er sei aber nicht mit den Partnern abgestimmt und passe nicht zu den „Dynamiken“ vor Ort, hieß es am Dienstag in Paris.

Außerdem werde den anderen „der schwierige Teil“ überlassen. Kramp-Karrenbauers Vorschlag sei vermutlich innenpolitisch motiviert.

Die Verteidigungsministerin hatte mit ihrem Syrien-Vorschlag den Koalitionspartner SPD und Verbündete im Ausland überrumpelt. Sie schlägt eine „international kontrollierte Sicherheitszone“ in Syrien unter Einbeziehung der Türkei und Russlands vor.

Der Vorschlag war aber nicht mit der SPD und mit Partnerstaaten abgestimmt. Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) sagte am Dienstag, der Vorstoß habe „eine gewisse Irritation bei unseren Partnern“ ausgelöst. (afp)

 



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion