Symbolbild.Foto: über dts Nachrichtenagentur

Düsseldorf-Bilk: Zwei Mädchen (10, 13) sexuell belästigt – Fahndung nach Tätern läuft – Polizei bittet um Hinweise

Epoch Times28. Januar 2019 Aktualisiert: 28. Januar 2019 10:03
Die Polizei Düsseldorf ermittelt in zwei Fällen von sexueller Belästigung von Kindern, die sich sich am vergangenen Freitagnachmittag zutrugen.

Düsseldorf-Bilk, Freitag, 25. Januar, nachmittags: Gegen 13.30 Uhr war ein 13-jähriges Mädchen auf der Binterimstraße unterwegs, als ihm ein junger Mann in einen Hauseingang eines Mehrfamilienhauses folgte.

Er hatte das Mädchen umarmt und versucht zu küssen. Als das Kind zu schreien begann, flüchtete der Täter aus dem Haus.“

(Polizeibericht)

Fall 1 – Täterbeschreibung:

Alter: ca. 25 Jahre, männlich
Gestalt: etwa 1,80 Meter
Aussehen: kurze dunkle Haare, asiatisches Erscheinungsbild mit „Schlitzaugen“ (Opferangaben)
Bekleidung: dunkle Hose, dunkle Schuhe, oliv-grüne Jacke
Besonderheiten: akzentfreies Deutsch

Kind (10) unsittlich berührt

Nur wenig später, gegen 14 Uhr, ereignete sich ein weiterer Fall auf der Kronprinzenstraße.

Hier wurde eine Zehnjährige in einem Mehrfamilienhaus von einem fremden Mann angesprochen und nach einem Kellerschlüssel gefragt.

Im weiteren Verlauf fasste er das Kind unsittlich an. Als eine Nachbarin hinzukam, flüchtete der Täter aus dem Haus.“

(Polizei Düsseldorf)

Fall 2 – Täterbeschreibung:

Alter: 35 – 40 Jahre, männlich
Aussehen: schwarze Haare, schwarzer Bart
Bekleidung: dunkle Jacke, Pullover oder T-Shirt, vermutlich Jogginghose, helle Schuhe, graue Wintermütze

Hinweistelefon 0211 / 8700

Alle bisherigen Fahndungsmaßnahmen blieben erfolglos. Die Polizei Düsseldorf bittet nun um Zeugenhinweise zu den beiden Vorfällen unter Telefon 0211 / 8700.

Die Mädchen sind körperlich unversehrt, stehen aber deutlich unter dem Eindruck des Erlebten.“

(Polizei Düsseldorf)

Nach Befragung der Opfer gehen die Spezialisten des Kriminalkommissariats 12 derzeit von zwei verschiedenen Tätern aus. (sm)

 

 



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion