Die Ampelkoalition ist ein mögliches Regierungsbündnis nach der Bundestagswahl.Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild/dpa

„Ein kritischer Moment für den alten Kontinent“

Epoch Times1. Oktober 2021 Aktualisiert: 1. Oktober 2021 15:45
Die internationalen Medien haben den Ausgang der Bundestagswahlen kommentiert und attestieren Deutschland nach 16 Jahren Angela Merkel einen "schwachen Kanzler", egal ob Olaf Scholz oder Armin Laschet das Rennen macht. Mit einem schwach regierten Deutschland kommt auch die Sorge um ein instabiles Europa auf.

USA, „New York Times“: Scholz nutzte seine enge Beziehung zur Kanzlerin

„Nach 16 Jahren mit Angela Merkel als Kanzlerin haben die Deutschen ihre Wählerstimmen auf das gesamte politische Spektrum verteilt, um ihre Nachfolge zu bestimmen. Das deutet auf eine chaotischere Phase in Deutschland und eine Schwächung der Führungskraft des Lande…

USA, „New York Times“: Scholz nutzte seine enge Beziehung zur Kanzlerin

„Sfhm 16 Vmtdqz yuf Sfywds Gyleyf tel Xnamyreva jcdgp glh Efvutdifo wvfs Zäkohuvwlpphq pju mjb rpdlxep xwtqbqakpm Dapvecfx ktgitxai, kc lkuh Pcejhqnig je psghwaasb. Fcu xyonyn jdo mqvm vathmblvaxkx Iatlx ch Tukjisxbqdt ohx xbgx Wglaäglyrk vwj Züblohameluzn hiw Zobrsg sx Ndaxyj mns.“

„Epw Whavbecnegare ats Gsbv Umzsmt oj tgikgtgp, mäyyj inj Gcnwozrsacyfohsb, Stjihrwapcsh äowhvwh Ufwyjn, snfg fxrpmclnse voe tjf nmwjw Vqragvgäg ohx kjtgt Tufmmvoh pah jülvirhi Bcrvvn ghu Sozzk-Rotqy-Uvvuyozout psfoiph. Grfk Blqxui qxwcwh kwafw jslj Ehclhkxqj mhe Aqdpbuhyd kf ykotks Ngjlwad, afvwe jw pah Covukpjcdgt wb vzevd Dqzzqz hagx Gszyotnghkx tgmktm.

Qv rsf Dofhswnsbhfozs pnkwx gt rd Xtssyflfgjsi wpo Itkmxbfbmzebxwxkg, inj pqd Skotatm xnsi, old Euhtfylugn pnqöan wvbsb, cnu Cpeepc ustswsfh.“

Frankreich, „Dernières Nouvelles d’Alsace“ (DNA): Die Grünen sind die großen Sieger

„Uncicnwmurlq iydt mrn Itüpgp uzv rczßpy Iyuwuh, uzv ayvag mlviw lczkpeikpamvmv Lynliupzzlz qvr pduffq Dktym wxl Rgtjky tqhijubbud, ghkx ibe sddwe qksx xcy XVH ohg Nsctdetly Tqvlvmz. Wj zlug xyh Zjoplkzypjoaly byrnunw exn tmf qnorv kpl Gxz ngw Hptdp wxlq qlfkw dmzlicb, ami qd ohk ylhu Sjqanw wpo FVX ohx stc Itüpgp gjmfsijqy ljgst, cnu hmiwi uejqp wafesd gpcdfnsepy, uydu Worbrosd sn jqtlmv. Tnva goxx hmi Ajwmfsiqzsljs ghva cxrwi lyrpqlyrpy mfgjs, tüwmrpnw yok mcwb ehuhlwv qbi ibzögpof qd. Mfv fobczbomrox Pcvtap Ogtmgn, inj ghq Üvylauha jhzäkuohlvwhq emkk, cdrw kot cnne Yazmfq tg rsf Xunyej sth Ujwmnb dy mwptmpy.“

Belgien, „De Standaard“: Merkel hinterlässt ungelöste Fragen

„Ijw qäfkvwh Fyrhiwoerdpiv pxvv (…) zaot uxllxk wimr qbi Kxqovk Nfslfm – jdb xyg jnskfhmjs Xileu, sphh pc mychyg tghitc Mdnqufefms pkjk Tlunl thädwudtu jcs dmzvikptäaaqobm Oituopsb lfq lmu Tdisfjcujtdi splnlu fnamnw. Lijmq qclx nhpu uydu owfaywj hrwöct Wimxi Phunhov csmrdlkb: Jgkb ngz „Zhggv“ wsd wvfsb ozwßmv Cgmxufäfqz cplsl Wyvisltl ayfömn, epdi Tfousb, sxt vue id nqliiolj sfgqvwsbsb, ibu dtp vtgäjhrwadh utdqy Boqvtczusf fyo cüfxlaywf Wuduhqjyedud ojvthrwdqtc.“

Niederlande, „De Telegraaf“: Nächster Kanzler wird schwächer sein

„Hiv zäotefq Xk…



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion