Koran-Verteilaktion in Deutschland (Symbolbild)Foto: Adam Berry/Getty Images

Krefeld: Streit um richtige Auslegung des Islam – 16-Jähriger sticht 14-Jährigen nieder

Epoch Times5. März 2018 Aktualisiert: 5. März 2018 18:30
Laut Polizei stritten sie offenbar um die Auslegung des Koran. Offenbar konnten sie sich nicht einigen. Da zog der 16-Jährige sein Messer und stach zu.

Samstagnachmittag, 3. März, Krefeld: In einem Geschäft auf der Hochstraße kommt es gegen 16.15 Uhr zu einem verhängnisvollen Streit zwischen zwei Jugendlichen, in dessen Verlauf ein 16-jähriger Teenager einem 14-Jährigen sein Messer in den Bauch rammt.

Das Opfer lief zu Fuß in Richtung eines Krankenhauses und wurde dabei von einer Zeugin angesprochen, die auf die Wunde aufmerksam geworden war.“

(Polizeibericht)

Der Tatverdächtige habe sich laut Polizei bereits zwei Stunden Später selbst auf einer Polizeiwache gestellt. Er wurde in Gewahrsam genommen.

Dem 14-jährigen Opfer werde derzeit im Krankenhaus behandelt, Lebensgefahr habe zu keiner Zeit bestanden.

Streit um Koranauslegung?

Bei den beiden beteiligten Jugendlichen handelt es sich um junge Migranten aus dem Nahen Osten, informiert die Polizei Krefeld.

Nach ersten Erkenntnissen könnte es sich bei dem Motiv – nicht ausschließend – um Streitigkeiten mit religiösem Hintergrund in Bezug auf die Auslegung des islamischen Glaubens gehandelt haben.“

(Polizeipräsidium Krefeld)

Der Staatsschutz ermittelt. (sm)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN