Nach Explosion in Blankenburg: „Stehen vor dem Nichts“

Epoch Times14. Dezember 2019 Aktualisiert: 14. Dezember 2019 10:06
Zahlreiche Wohnungen sind nach der Explosion in Blankenburg unbewohnbar - voraussichtlich wochenlang. Wie geht es für die Betroffenen weiter?

Nach der tödlichen Explosion in einem Mehrfamilienhaus in Blankenburg warten Anwohner auf Antworten. Viele Wohnungen seien wochenlang nicht bewohnbar, teilte die Blankenburger Wohnungsgesellschaft mit.

„Wir stehen vor dem Nichts“, sagte Bewohnerin Manuela Brüst am Freitagabend. Sie habe in einer der besonders stark betroffenen Wohnungen gelebt. „Ich habe auch noch eine pflegebedürftige Mutter, die wollte ich heute rüber holen.“

„Zum Glück“ sei sie am Morgen aber auf der Arbeit gewesen. Sie wolle nun wenigsten ein paar Sachen aus der Wohnung holen. „Und wenn ich die 20-mal durchwaschen muss. Was man hat, hat man.“

Bei einer Explosion in einem Wohnblock im Harz-Städtchen Blankenburg war am Freitag ein Bewohner ums Leben gekommen, 15 Menschen wurden verletzt. Die Ermittler gehen derzeit davon aus, dass die Explosion durch Gasflaschen ausgelöst wurde.

Die Tochter von einer anderen Anwohnerin suchte am Freitagabend nach Lösungen. Weihnachten werde sie ihre Mutter vermutlich bei sich zu Hause aufnehmen. Das sei aber nicht die optimale Lösung, vor allem für mehrere Wochen. Sie hoffe darauf, dass die Wohnungsgesellschaft eine andere Idee habe.

Nach diesen Lösungen suche die Wohnungsgesellschaft am Wochenende, sagte Bürgermeister Heiko Breithaupt. Zwei Wohnblöcke mit den Hausnummern fünf und sechs seien wieder bewohnbar. Für die unmittelbar von der Explosion betroffenen Blöcke gebe es derzeit keine Prognose, wann dort wieder Menschen leben könnten. Die Hausnummern eins und vier seien vermutlich Ende Januar wieder bezugsfertig. (dpa)

Eine Buchempfehlung vom Verlag der Epoch Times

Wer hat die Weltherrschaft? Wir leben in einer Zeit des Umbruchs. Immer klarer wird, dass die Geschichte der Menschheit nicht so ablief, wie sie heutzutage gelehrt wird. Das Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ gibt die lange gesuchten Antworten.

„Kapitalismus abschaffen“? „Wohnungsgesellschaften enteignen“? Familie auflösen? Keinen Wohlstand und keine Kinder mehr wegen des Klimas? Frühsexualisierung? Solche Gedanken sind in Politik, Medien und Kultur populärer denn je. Im Kern drücken sie genau das aus, was einst schon Karl Marx und seine Anhänger der gesamten Menschheit aufzwingen wollten.

Der Kommunismus hat im 20. Jahrhundert hunderte Millionen Menschen physisch vernichtet, heute zielt er auf ihre Seelen. Bei vielen Menschen blieb glücklicherweise die der menschlichen Natur innewohnende Güte erhalten – was den Menschen die Chance gibt, sich vom Einfluss des „Gespenst des Kommunismus“ zu befreien.
Hier weitere Informationen und Leseproben.

ISBN Band 1: 978-3-9810462-1-2, Band 2: 978-3-9810462-2-9, Band 3: 978-3-9810462-3-6. Einzeln kostet jeder Band 19,90 Euro (zzgl. 2,70 Euro Versandkosten), alle drei Bände gemeinsam sind im Moment noch zum Sonderpreis von 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands) zu erwerben. Das Buch hat insgesamt 1008 Seiten und über 1200 Stichworte im Indexverzeichnis.

Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder – falls vergriffen – direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Das Buch gibt es jetzt auch als E-Book und als Hörbuch

Das E-Book gibt es in den Formaten PDF, EPUB oder MOBI. Das Hörbuch bieten wir im MP3 Format zum Download an. Einzeln kostet jeder Band 17,90 Euro, alle drei Bände sind im Moment noch zum Sonderpreis von 43,00 Euro zu erwerben. E-Books und Hörbücher ist direkt beim Verlag der Epoch Times bestellbar – Tel: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN