Obdachloser in Hamburger Tiefgarageneinfahrt von Auto überrollt und getötet

Epoch Times6. März 2018 Aktualisiert: 6. März 2018 16:55
Ein Obdachloser ist am Dienstag in Hamburg von einem in eine Tiefgarage fahrenden Auto erfasst und getötet worden.

Ein Obdachloser ist am Dienstag in Hamburg von einem in eine Tiefgarage fahrenden Auto erfasst und getötet worden. Der noch nicht identifizierte Mann habe vor oder hinter dem Rolltor geschlafen, erklärte die Polizei in der Hansestadt.

Ein 47-jähriger Autofahrer bemerkte ihn demnach offenbar nicht, als er am frühen Morgen das Tor öffnete, die Einfahrt hinabfuhr und den Mann mitschleifte. Erst als er ausstieg, sah er den Überfahrenen unter seinem Fahrzeug liegen.

Trotz Schocks befreite der Fahrer das Opfer mit einem Wagenheber. Rettungskräfte belebten den Schwerverletzten wieder, aber er starb im Krankenhaus. Die Polizei ermittelt. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN