Juncker erneut am OP-Tisch: Erst Gallenblase entfernt – jetzt Erweiterung einer Arterie

Epoch Times31. Oktober 2019 Aktualisiert: 31. Oktober 2019 19:10
EU-Kommissionspräsident Juncker muss erneut in den OP-Saal. Im August wurde ihm die Gallenblase entfernt, nun wird er wegen eines Aneurysmas operiert.

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker wird am 11. November wegen eines Aneurysmas operiert. Die Operation des 64-Jährigen erfolge wegen einer Erweiterung einer Arterie im Unterleib, sagten Vertraute des Politikers am Donnerstag der Nachrichtenagentur AFP.

Junckers Sprecherin Mina Andreeva bestätigte die Angaben zu dem chirurgischen Eingriff am Montag der übernächsten Woche. Im August war Juncker bei einer Operation die Gallenblase entfernt worden.

Die Vertretung Junckers übernimmt nach den Angaben seiner Sprecherin der niederländische Vize-Kommissionspräsident Frans Timmermans. Juncker werde an der Amtsübergabe an die neue EU-Kommission teilnehmen, sagte Andreeva.

Nachdem das EU-Parlament drei Kandidaten für Posten in der neuen Kommission unter der künftigen Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen abgelehnt hatte, ist die Amtsübergabe inzwischen für den 1. Dezember geplant. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN