Chinas Wirtschaft im ersten Quartal um 6,9 Prozent gewachsen

Chinas Wirtschaft ist im ersten Quartal dieses Jahres um 6,9 Prozent gewachsen. Die Konjunktur habe in den ersten drei Monaten "ihre Dynamik einer robusten Entwicklung beibehalten", so die nationale Statistikbehörde.

Die chinesische Wirtschaft ist im ersten Quartal dieses Jahres um 6,9 Prozent gewachsen.

Die nationale Statistikbehörde teilte am Montag mit, die Konjunktur habe in den ersten drei Monaten „ihre Dynamik einer robusten Entwicklung beibehalten“. Es gebe weiterhin „positive Veränderungen“.

Ministerpräsident Li Keqiang hatte Anfang März für das laufende Jahr ein Wachstumsziel von nur noch 6,5 Prozent ausgegeben.

2016 war das Bruttoinlandsprodukt der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt um 6,7 Prozent gewachsen. Dies war der schwächste Wert seit 1990. (afp)

Schlagworte

,
Kommentieren

Werte Leserinnen und Leser!

Schon lange wollen wir das Diskussionsklima in der Kommentarfunktion verbessern und dabei unserer Maxime „Meinungsfreiheit für alle“ treu bleiben. Wegen personeller und finanzieller Engpässe war dies bisher nicht möglich.

Wir wenden uns deshalb mit der besonderen Bitte an Sie: Unterstützen Sie die Einrichtung unseres Moderators mit Ihrer Spende! Er wird sich um Trolle, Provokateure und strafrechtlich relevante Äußerungen kümmern.

Hier Spenden!

IBAN: DE21100700240525505400 BIC: DEUTDEDBBER, Verwendungszweck: Kommentar-Moderator