Nach tödlicher Messer-Attacke in Flensburg: Club „M1“ veröffentlicht Statement

Epoch Times4. Januar 2020 Aktualisiert: 4. Januar 2020 9:54
An diesem Wochenende wird es keine Veranstaltungen im Club "M1" in Flensburg geben - aus gegebenem Anlass und aus "Respekt vor den trauernden Angehörigen".

Ein verbaler Streit vor der Diskothek, ein späteres Treffen an derselben Stelle, ein Messer blitzt auf: Für einen 24-Jährigen endete der Neujahrsmorgen im Club „M1“ im Marienkirchhof in Flensburg tödlich. Die Täter, eine Gruppe Männer, dunkle Haare, dunkler Teint, flüchteten.

Nach Angaben der Sprecherin der Staatsanwaltschaft, Frau Dr. Delius, konnten die Täter bisher immer noch nicht identifiziert werden. Die Polizei bittet immer noch um Zeugenhinweise zu der Männergruppe und zum Tatgeschehen unter Telefon 0461 / 484 – 0.

Auch im „M1“ hatte man sich den Jahreswechsel anders vorgestellt. Es sollte eine schöne Party werden: nette Leute, nette Musik, viel Spaß und gute Laune.

Doch alles kam anders …

In einem Statement bekunden das Disko-Team seine Anteilnahme und verkündet, dass an diesem Wochenende keine Veranstaltungen stattfinden werden.

Mit Betroffenheit müssen wir Euch leider mitteilen, dass sich in der Silvesternacht draußen vor unserer Diskothek eine Tragödie ereignete, bei der ein Mensch ums Leben kam. Aus diesem Anlass und aus Respekt gegenüber den trauernden Angehörigen, werden dieses Wochenende keine Veranstaltungen stattfinden.

Wir bitten um euer Verständnis.
In stiller Anteilnahme
Euer M1-Team“

(sm)

 

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Eine Buchempfehlung vom Verlag der Epoch Times

Sozialistische und kommunistische Gruppen arbeiten unermüdlich daran, alle möglichen Konflikte in der westlichen Gesellschaft zu schüren. Seit 300 Jahren und länger wird die traditionelle Gesellschaftsordnung angegriffen und eine kriminelle Herrschaft etabliert. Kampf, Gewalt und Hass sind ein wichtiger Bestandteil der kommunistischen Politik.

Menschen gegeneinander aufzuhetzen und auszuspielen, ist eines der Mittel, mit dem die Spaltung der Gesellschaft durchgeführt wird. Um die Macht zu ergreifen, kann jedes Versprechen und jeder Kompromiss gemacht werden – das betonte Lenin immer wieder. Um ihre Ziele zu erreichen, sei es erlaubt, skrupellos vorzugehen.

Mittlerweile wurden die öffentlichen Institutionen der westlichen Gesellschaft tatsächlich heimlich von kommunistischen Kräften unterwandert und übernommen. Für eine Weltregierung eintreten, die Rolle der Vereinten Nationen bewusst übertreiben, die Vereinten Nationen als Allheilmittel zur Lösung aller Probleme in der heutigen Welt darstellen – all das ist Teil eines Versuchs, Gott zu spielen und die Zukunft der Menschheit durch manipulierende Macht zu gestalten.

Hier weitere Informationen und Leseproben.

ISBN Band 1: 978-3-9810462-1-2, Band 2: 978-3-9810462-2-9, Band 3: 978-3-9810462-3-6, Drei Bände 1-3: 978-3-9810462-6-7. Einzeln kostet jeder Band 19,90 Euro (zzgl. 2,70 Euro Versandkosten), alle drei Bände gemeinsam sind im Moment noch zum Sonderpreis von 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands) zu erwerben. Das Buch hat insgesamt 1008 Seiten und über 1200 Stichworte im Indexverzeichnis.

Bestellmöglichkeiten: Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich in unserem neuen Online-Buch-Shop, bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Das Buch gibt es auch als E-Book und als Hörbuch

Das E-Book gibt es in den Formaten PDF, EPUB oder MOBI. Das Hörbuch bieten wir im MP3-Format zum Download an. Einzeln kostet jeder Band 17,90 Euro, alle drei Bände sind im Moment noch zum Sonderpreis von 43,00 Euro zu erwerben. E-Books und Hörbücher sind in unserem neuen Online-Buch-Shop oder direkt beim Verlag der Epoch Times bestellbar – Tel: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]