Ashiq Mesih (r) und Eisham Ashiq, Tochter und Ehemann von Asia Bibi.Foto: BEN STANSALL/AFP/Getty Images

Gericht in Pakistan entscheidet über Berufung gegen Freispruch für Asia Bibi

Epoch Times29. Januar 2019 Aktualisiert: 29. Januar 2019 7:04
Im Fall der Christin Asia Bibi entscheidet das Oberste Gericht Pakistans über einen Berufungsantrag gegen ihren Freispruch.

Im Fall der Christin Asia Bibi urteilt das Oberste Gericht Pakistans am Dienstag über die Zulässigkeit eines Berufungsantrags gegen ihren Freispruch.

Sollten die Richter den Antrag ablehnen, wäre die letzte Hürde aus dem Weg geräumt und Bibi könnte ausreisen. Als mögliches Aufnahmeland für die Christin ist auch Deutschland im Gespräch.

Der Fall der Christin Bibi sorgte international für Aufsehen. Sie war vor acht Jahren wegen angeblicher Gotteslästerung zum Tode verurteilt worden.

Zwar hob das Oberste Gericht des Landes Ende Oktober das Todesurteil auf und sprach sie von allen Vorwürfen frei, doch konnte sie wegen massiver Proteste von Islamisten ihre Heimat bisher nicht verlassen.

Die Islamistenpartei Tehreek-e-Labaik erreichte bei der Regierung, in Berufung gegen das Urteil gehen zu dürfen. (afp)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion