Sächsischer LandtagFoto: über dts Nachrichtenagentur

Infratest-Umfrage in Sachsen: SPD nur noch einstellig – CDU und AfD schon gleichauf an der Spitze

Epoch Times2. Juli 2019 Aktualisiert: 2. Juli 2019 22:12
Am 1. September finden die Landtagswahlen in Sachsen statt. Eine Infratest-Umfrage im Auftrag des MDR fördert interessante Trendzahlen zu Tage.

In der aktuellen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Infratest dimap für den MDR in Sachsen vom 24. bis 29. Juni unter 1.000 telefonisch befragten Wahlberechtigten zeigen sich spannende Bewegungen, vor allem unter dem Umstand, dass in wenigen Wochen, am 1. September in Sachsen der Landtag neu gewählt wird.

Während auch im östlichen Bundesland die Grünen mit 12 Prozent einen Hype erleben (+6 Prozentpunkte), stürzt die SPD weiter ab (9 Prozent / – 2 Prozentpunkte).

Auch die Linke verliert 3 Prozentpunkte und kommt auf 15 Prozent. Unverändert: die FDP mit 5 Prozent zwischen Landtag und Sperrklausel auf ungewisser Reise. Für die Freien Wähler würde es zu diesem Zeitpunkt nicht reichen (3 Prozent), die sonstigen Parteien teilen sich 4 Prozent.

Zwar verlor auch die CDU gegenüber der letzten Befragung im August 2018 vier Prozentpunkte, sichert sich aber immerhin noch derzeit 26 Prozent und liegt damit gleichauf mit der um einen Prozentpunkt gestiegenen AfD. (dts/sm)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion