Offene Tuberkulose: Patient verschwindet aus Solinger Krankenhaus – Polizei fahndet nach Sudanesen

Epoch Times30. August 2018 Aktualisiert: 30. August 2018 12:46
Ein junger Mann aus dem Sudan ist am Dienstag mit offener Tuberkulose aus einem Krankenhaus in Solingen verschwunden. Die Polizei sucht nach dem Patienten mit der ansteckenden Krankheit. Der Mann ist auf Medikamente angewiesen.

Die Wuppertaler Polizei sucht nach einem jungen Mann aus dem Sudan, der am Dienstag mit einer offenen Tuberkulose aus der Isolierstation eines Solinger Krankenhauses verschwunden ist.

Der 19-Jährige war in den vergangenen vier Wochen im Krankenhaus Bethanien in Aufderhöhe in Solingen in Behandlung, wie das „Solinger Tageblatt“ berichtet. Laut Professor Winfried J. Randerath, Chefarzt des Krankenhauses Bethanien, sei der Patient vermutlich nicht mehr hochgradig ansteckend.

Dennoch sei Randerath sehr besorgt um den 19-jährigen Patienten, da dieser neben der Tuberkulose auch an Diabetes leide und auf Medikamente angewiesen sei.

Unklar ist, weshalb der junge Mann aus dem Sudan das Krankenhaus verlassen hat. „Wir gehen davon aus, dass es aufgrund von sprachlichen Schwierigkeiten zu einem Missverständnis gekommen ist“, so Randerath. Er habe wahrscheinlich verstanden, dass er schon gehen könne.

Anders könne sich das der Arzt nicht erklären, denn der Patient sei stets kooperativ gewesen. Er habe wegen seiner Lungenerkrankung in einem Einzelzimmer auf der Isolierstation gelegen, sei aber nicht eingeschlossen gewesen. Verwandte in Deutschland gebe es nicht.

Der Mann ist etwa 1,70 Meter groß und schlank. Er hat eine dunkle Hautfarbe und kurze, schwarze, krause Haare. Er ist nicht gut zu Fuß und hinkt mit dem linken Bein. Zuletzt war er mit einem grauen Pullover mit V-Ausschnitt, einer Bermuda-Jeans und Badelatschen bekleidet. Er trägt einen weiß-rosa-gemusterten Rucksack mit sich.

Hinweise zum Aufenthaltsort nimmt die Polizei unter der Notrufnummer 110 oder unter der Telefonnummer 0202 2840 entgegen. (nh)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Themen
Newsticker