Neuer Anführer der Cosa Nostra auf Sizilien festgenommen

Epoch Times4. Dezember 2018 Aktualisiert: 4. Dezember 2018 14:26
Die italienische Polizei hat in einem großen Schlag gegen das organisierte Verbrechen in Sizilien dutzende mutmaßliche Mafiamitglieder festgenommen, darunter den künftigen Mafiaboss Settimino Mineo.

Die italienische Polizei hat Dutzende Mafiosi festgenommen – darunter auch den neuen Chef der Cosa Nostra auf Sizilien. Insgesamt habe es am Dienstag in der Provinz Palermo 46 Festnahmen gegeben, teilte die Polizei mit.

Settimo Mineo soll demnach die auch als „Kuppel“ bezeichnete sizilianische Mafia-Kommission angeführt haben, in denen die führenden Köpfe der kriminellen Organisation versammelt sind.

Der Juwelier war italienischen Medien zufolge an der Spitze der ältesten italienischen Mafia-Organisation Salvatore „Toto“ Riina nachgefolgt, der im vergangenen Jahr gestorben war.

Den Festgenommenen werden unter anderem illegaler Waffenbesitz, Erpressungen, Brandstiftungen und gewaltsame Übergriffe vorgeworfen. (dpa)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion