Lockdown in England.Foto: ADRIAN DENNIS/AFP via Getty Images

„Keine Notwendigkeit“ für Lockdowns: Cummings wirft britischer Regierung Lügen vor

Epoch Times24. Mai 2021 Aktualisiert: 25. Mai 2021 10:34

Der ehemalige Chefberater des britischen Premierministers Boris Johnson, David Cummings, hat harsche Vorwürfe gegen die Regierung wegen deren Kurs in der Corona-Krise geübt. In einer Serie von Tweets erklärte Cummings am Samstagabend, die Regierung habe zu Beginn der Corona-Pandemie sehr wohl eine Politik der „Herdenimmunität“ verfolgt, dies aber später bestritten und damit bewusst gelogen.

Nach den Angaben von Johnsons Ex-Berater und einstigem Vertrauten hatte die Regierung ursprünglich geplant, das Virus wie eine Grippe zu behandeln und darauf zu setzen, dass ein Großteil der Bevölkerung nach einer Ansteckung immun sein würde. „Herdenimmunität“ bis September 2020 „war buchstäblich der offizielle Plan“, versicherte Cummings auf Twitter.

Dieser Plan sei erst zwei Wochen vor Beginn des ersten Lockdowns im März 2020 aufgegeben worden, nachdem Downing Street mehrfach gewarnt worden sei, dass dies zu einer „Katastrophe“ führen würde. Cummings warf Gesundheitsminister Matt Hancock vor, die Öffentlichkeit dazu belogen zu haben. Hancock habe mit seinen Dementis „Schwachsinn“ erzählt.

Cummings erklärte weiter, mit den „richtigen Vorbereitungen und kompetenten Leuten in der Verantwortung“ hätte die Regierung wahrscheinlich den ersten Lockdown vermeiden können. Ganz sicher aber hätte es „keine Notwendigkeit“ für die beiden späteren Lockdowns gegeben.

Kompetenz des Premiers in Frage gestellt

Innenministerin Priti Patel wies am Sonntag Cummings Vorwürfe zurück. Es sei „durchaus nicht“ das ursprüngliche Ziel der Regierung gewesen sei, für „Herdenimmunität“ zu sorgen, sagte sie der BBC. Auch die Leiterin der Behörde für Gesundheitssicherheit, Jenny Harries, versicherte in der BBC, „Herdenimmunität“ habe nie zur Strategie der Regierung gehört.

Cummings Angriffe geben einen Vorgeschmack auf seine Anhörung am kommenden Mittwoch vor einem Parlamentsausschuss, der die Reaktion der Regierung auf die Pandemie untersucht. Bereits im Vorfeld hatte Johnsons ehemaliger Vertrauter seine Bereitschaft bekundet, dem Ausschuss detaillierte Auskünfte zum mutmaßlichen Fehlverhalten des Regierungschefs zu geben. Er werde den Abgeordneten Rede und Antwort stehen, „so lange, wie sie wollen“. Kürzlich drohte er zudem, bei der Anhörung geheime Dokumente offenzulegen.

Cummings, der Ende 2020 nach einem Machtkampf im Spitzenteam des Premierministers seinen Posten als Chefberater räumen musste, hat sich inzwischen zu Johnsons Intimfeind entwickelt. Dabei schreckt er auch vor einer Schlammschlacht nicht zurück.

Im vergangenen Monat stellte Cummings in einem langen Blog-Beitrag die Integrität und Kompetenz des Premiers in Frage. Mit seinem Rundumschlag gegen Johnson wehrte er sich gegen Medienberichte, wonach er hinter der Weitergabe von vertraulichen Textnachrichten stehen soll, die den Premier in ein schlechtes Licht rücken. (afp)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Unsere Buchempfehlung

Krankheiten wie COVID-19, Katastrophen und seltsame Naturereignisse machen den Menschen aufmerksam: etwas läuft schief. Es läuft tatsächlich etwas sehr schief. Die Gesellschaft folgt - verblendet vom "Gespenst des Kommunismus" - einem gefährlichen Weg.

Es ist der Kampf zwischen dem Guten und dem Bösen, zwischen dem Göttlichen und dem Teuflischen, die in jedem Menschen wohnen.

Dieses Buch schafft Klarheit über die verworrenen Geheimnisse der Gezeiten der Geschichte – die Masken und Formen, die das Böse anwendet, um unsere Welt zu manipulieren. Und: Es zeigt einen Ausweg. „Chinas Griff nach der Weltherrschaft“ wird im Kapitel 18 des Buches „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ analysiert. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion