„Ich bin optimistisch“: Kurz hofft auf deutsche Urlauber spätestens in den Sommerferien

Epoch Times8. Mai 2020 Aktualisiert: 8. Mai 2020 16:03
Der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz erwartet eine baldige Einigung mit Deutschland über die coronabedingte Grenzschließung. Sein Land hofft auf deutsche Urlauber spätestens in den Sommerferien.

Der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz erwartet eine baldige Einigung mit Deutschland über die coronabedingte Grenzschließung. „Ich bin optimistisch, dass wir mit Deutschland in den nächsten Wochen eine Lösung finden“, sagte Kurz am Freitag laut der österreichischen Nachrichtenagentur APA in Wien. Er begründete den möglichen Schritt mit den aktuell sehr niedrigen Zahlen der Corona-Neuinfektionen.

Demnach gibt es auch „enge Gespräche“ mit der EU-Kommission, um „faire Regeln“ für die Grenzöffnungen zu schaffen. Eine Einigung werde es geben, „sobald Deutschland dazu bereit ist“, sagte Kurz weiter.

Österreich stark abhängig von Tourismusbranche

Sein Land hofft auf deutsche Urlauber spätestens in den Sommerferien, denn die Tourismusbranche des Alpenstaates ist stark von Gästen aus dem Nachbarland abhängig.

Zuletzt war der Druck auf Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) gestiegen, die Grenzen zumindest nach Österreich und zur Schweiz wieder zu öffnen. Seehofer wies diese Forderung am Donnerstag allerdings zurück.

Am Montag hatte Seehofer die Verlängerung der seit März bestehenden Grenzkontrollen zu Österreich, der Schweiz, Frankreich, Luxemburg und Dänemark bis zum 15. Mai angeordnet.

Auch Flugpassagiere aus Spanien und Italien werden weiterhin kontrolliert. An den Grenzen zu Belgien und den Niederlanden wird wie bisher von deutscher Seite nicht kontrolliert. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN