In Österreich gilt jetzt die Impfpflicht.
Der Plan einer Impfpflicht wird in Österreich komplett fallengelassen.Foto: Sven Hoppe/dpa

Impfpflicht ab 18 Jahren kommt offenbar nicht

Epoch Times31. März 2022 Aktualisiert: 31. März 2022 18:53
Bundeskanzler Olaf Scholz und Gesundheitsminister Karl Lauterbach wollen sie, die Union und andere Parteien sind dagegen: die allgemeine Impfpflicht ab 18 Jahren in Deutschland. Derzeit bildet sich im Bundestag aber laut Medienberichten nicht die benötigte Mehrheit, um solch ein einschneidendes Gesetz in Deutschland durchsetzen zu können.

Die Impfpflicht ab 18 Jahren hat offenbar nicht die benötigte Mehrheit im Deutschen Bundestag. Das berichtet der „Spiegel“ unter Berufung auf eigene Informationen. Demnach soll alternativ nun die Impfpflicht für Bürger ab 50 Jahren konkretisiert werden.

Hintergrund ist den Berichten zufolge, dass keine Einigung mit der Union über eine gemeinsame Lösung in Sicht sei. Besonders die SPD bemüht sich hier seit Tagen um eine Verständigung.

Aus SPD-Fraktionskreisen hieß es dazu allerdings am Donnerstag, es gebe keinen neuen Stand. „Die Gespräche laufen weiter und das gar nicht mal schlecht“, verlautete in Berlin. Der Grünen-Gesundheitsexperte Janosch Dahmen wies die Medienberichte gänzlich zurück: „Falsch!“, schrieb er auf Twitter zu einem Screenshot des „Bild“-Berichts. „Die Gespräche laufen noch. Nichts ist entschieden. Und Gerüchte sind keine Fakten.“

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hatte immer wieder auf einer Impfpflicht ab 18 Jahren beharrt, zuletzt war die Kritik an dem Vorhaben aber immer lauter geworden. Die Union hatte etwa ein Impfvorsorgegesetz ins Spiel gebracht: „Wenn die SPD einen Kompromiss möchte, muss sie ihm nur zustimmen. Der Kompromiss ist unser Impfvorsorgegesetz, das seit Wochen auf dem Tisch liegt“, sagte der gesundheitspolitische Sprecher der Unionsfraktion, Tino Sorge (CDU), zuletzt der „Welt“.

Mehrheitsbeschaffer einer pauschalen Impfpflicht ab 18, ob nun gestuft oder nicht, werde die Union nicht sein. Dies sei die einhellige und abgestimmte Position innerhalb der Union, so Sorge. Im Bundestag soll nächste Woche über eine Impfpflicht abgestimmt werden. (dts/afp/red)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion