„Mögliche Lösung“: Thüringens FDP offen für Minderheitsregierung unter CDU-Führung

Epoch Times31. Oktober 2019 Aktualisiert: 31. Oktober 2019 12:54

Der thüringische FDP-Vorsitzende Thomas Kemmerich hat den Vorschlag des CDU-Landesvorsitzenden Mike Mohring, eine Minderheitsregierung aus CDU, SPD, Grünen und FDP zu bilden, positiv aufgenommen. „Ich halte das für eine mögliche Lösung“, sagte er dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“. Man habe viele Schnittmengen mit der CDU.

„Ich werde mich mit Herrn Mohring treffen, um diese Möglichkeit auszuloten, und dann auch mit SPD und Grünen darüber sprechen.“ Kemmerich fügte hinzu: „Ein solches Bündnis hat genauso eine Mehrheit wie die jetzt abgewählte Regierung.“

Mohring hatte am Mittwochabend in der ZDF-Sendung „Markus Lanz“ gesagt, er wolle zwar mit dem Amtsinhaber Bodo Ramelow (Linke) reden, aber nicht mit dessen Partei. „Es geht offensichtlich in Thüringen nur noch mit einer Minderheitsregierung weiter“, so der CDU-Politiker.

Allerdings gebe es neben Rot-Rot-Grün „noch eine zweite Minderheitsoption“, eben jene mit SPD, Grünen und FDP, „ohne die Ränder, ohne links und rechts“. Das sei „der stärkste Block“ und „eine Minderheit in der Mitte“. (dts)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN